Hygiene und Infektionsschutz

Patientensicherheit hat in unserem Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal die höchste Priorität. Dazu legen wir Wert auf erstklassige Krankenhaushygiene, die von unserer Hygienefachkraft und dem ärztlichen Hygiene-Beauftragten überwacht wird.

Um Patienten und Beschäftigte vor einer Infektion durch Keime zu schützen, ergreifen wir zahlreiche Maßnahmen. Dazu zählen:

  • Das Hygieneteam erarbeitet bereichsspezifische Gefährdungsanalysen und Hygienepläne nach RL des RKI, die kontinuierlich aktualisiert werden
  • Unsere Mitarbeiter werden krankenhaushygienisch aus- und fortgebildet
  • Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Krankenhaushygiene werden fortlaufend analysiert, innerbetriebliche Strukturen und Prozesse entsprechend optimiert
  • Auftretende Infektionen und Erreger werden erfasst und bewertet
  • Einrichtungsspezifische Präventionsstrategien sowie Aktionspläne für den Fall eines Ausbruchs
  • Erfahrungsaustausch und Beratung unter anderem mit Aufsichtsbehörden
  • Aktive Mitarbeit im MRE-Netzwerk, um multiresistente Erreger einzudämmen
  • Beteiligung an weiteren externen Netzwerken und Arbeitsgruppen
  • Hygienebeauftragter überwacht und optimiert das Antibiotikamanagement

Teilnehmer im Netzwerk für Hygiene

Das Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal ist Teilnehmer des Netzwerkes Hygiene in Sachsen-Anhalt (HYSA).

Zertifitkat

Das könnte Sie interessieren