johanniter.de

Unsere Kernleistungen

  • Behandlung des diabetischen Fußes

  • Diagnostik und Therapie bei schwer heilenden Wunden
  • Allgemeine Diabetologie

  • Einzel- und Gruppenschulungen Diabetes mellitus Typ 2 mit und ohne Insulin, Diabetes mellitus Typ 1
  • Insulinpumpenerst- und –korrektureinstellung
  • Behandlung schwerwiegender Begleit- oder Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2
  • Kontrolluntersuchungen entsprechend den Leitlinien der DDG und allg. Beratung der Patienten während ihres stat. Aufenthaltes und ambulant über die Schwerpunktpraxis
  • Spezielle Schulungsprogramme:
  • kontinuierliche Blutzuckermessung (CGMS)
  • Hypertonieschulung im Rahmen des DMP

Zurück zum Fachbereich

Unser Leistungsspektrum umfasst weiter:

  • Behandlung des diabetischen Fußes:

  • Ambulant auf Überweisung von Patienten mit einem Diabetes mellitus Typ 1 oder Typ 2 und einer Polyneuropathie und/oder Fußwunde
  • Stationär auf Einweisung ihres vorbehandelnden Arztes oder in der Notfallversorgung. Alle Patientenzimmer sind mit behindertengerechten Bädern ausgestattet.
  • Allgemeine Untersuchung und Beratung bei Beschwerden in den Füßen
  • Podologische Behandlung (Frau Trude Rußeck)
  • Diagnostik und ggf. Therapie bei Nervenfunktionsstörungen (Taubheitsgefühle, Schmerzen in den Beinen, Ameisenlaufen, Krämpfe)
  • Diagnostik und ggf. Einleitung einer Therapie bei Durchblutungsstörungen (Schaufensterkrankheit)
    • Verschlussdruckmessung
    • Farbkodierte Duplexsonographie
    • Interventionelle Radiologische Diagnostik & Therapie in Zusammenarbeit mit Prof. Wilhelm & Dr. Wipperfürth
  • Diagnostik und ggf. Therapie bei Fußformveränderungen (Hammerzeh, Krallenzehen, Hallux valgus oder rigidus, Spreiz-Senk-Knick-Fuß, Charcot-Fuß)
    • Fußdruckmessung, Ganganalyse (Pedographie)
    • Konventionelle Röntgendiagnostik, CT
    • Ggf. Mitbetreuung der Fußpatienten durch einen Orthopädieschuhtechniker bzw. – schuhmacher vor Ort bei komplizierten Versorgungen
    • Total-contact-casting, Maßschuh mit diabetischer Fußbettung, Lucroschuh, Orthesenversorgung
    • Ambulantes Operieren (Tenotomie)
  • Diagnostik und Therapie bei schwer heilenden Wunden
    • Wundsäuberung und –inspektion
    •  Stadiengerechte Wundbehandlung
    • Ggf. spezielle Wundbehandlungsverfahren:
    •  VAC-Therapie
  • Allgemeine Diabetologie:

  • Einzel- und Gruppenschulungen Diabetes mellitus Typ 2 mit und ohne Insulin, Diabetes mellitus Typ 1
    • Grundzusammenhänge des Krankheitsbildes
    • Grundlagen der Ernährung
    • Therapiemöglichkeiten und Wirkweise der verwendeten Präparate
    • Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus,  damit Sie wissen, worauf Sie im weiteren Leben achten müssen.
  • Insulineinstellung bei Erstmanifestation eines Diabetes mellitus Typ 1
  • Insulinpumpenerst- und –korrektureinstellung
  • Behandlung schwerwiegender Begleit- oder Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2
  • Kontrolluntersuchungen entsprechend den Leitlinien der DDG und allg. Beratung der Patienten während ihres stat. Aufenthaltes und ambulant über die Schwerpunktpraxis
  • Spezielle Schulungsprogramme:
    • Geriatrisches Schulungsprogramm SGS
    • Hypoglykämiewahrnehmungsstörung HYPOS
    • Medias 2
    • Neuropathie NEUROS
  • kontinuierliche Blutzuckermessung (CGMS)
  • Hypertonieschulung im Rahmen des DMP

 

 

Zurück zum Fachbereich

Rund um den Aufenthalt

Erfahren Sie alles rund um Ihren Aufenthalt in unserem Krankenhaus.