14.06.2022 | Johanniter-Stift Duisburg-Neudorf

Sommerliche Konzertstimmung

Die „Internationale & Brost Stiftung“ lud zu "Musik am Nachmittag" im Johanniter-Stift Duisburg ein.

eine Sängerin in geblümtem Rock, eine Geigenspieler in einem karierten Hemd und ein Mann am Klavier musuzieren
Musiker-Trio der Internationalen Stiftung NRW musiziert im Johanniter-Stift Duisburg

Das Johanniter-Stift Duisburg empfing Anfang Juni trotz ungünstiger Witterung das Musiker-Trio der Internationalen Stiftung NRW. Ursprünglich war das klassische Konzert für den sommerlich blühenden Stiftsgarten geplant – düstere Regenwolken konnten der Vorfreude auf ein Zusammenspiel von Violine, Klavier und Sopranstimme in der Cafeteria trotzdem nichts anhaben.

Seit Mitte der 90er Jahre touren die Künstler der Stiftung auf höchstem musikalischem Niveau durch ganz Deutschland und blicken auf mehr als 12.100 Konzertnachmittage zurück. Erich Fischer gründete die vorbildliche Privatinitiative als Dankeschön an die Kriegs- und Nachkriegsgeneration mit offensichtlichem Riesenerfolg.

Beliebte Melodien großer Komponisten wie Bach, Schubert, Mozart oder Beethoven verzückten nicht nur unsere Bewohnerschaft. Einige Stücke durften auch mitgesungen werden.

Das impulsive Spiel der Violine wurde von den Klängen unseres betagten Stift-Klaviers begleitet, und die eindrucksvolle Stimme der Sängerin ließ die Zuhörenden staunen.

Die gesamte Darbietung war kurzweilig und höchst vergnüglich. Erfreulicherweise dürfen wir demnächst in anderer Besetzung mit einer Fortführung dieser hervorragenden Konzertreihe rechnen – aus Liebe zur Musik!