Die Johanniter-Stifter-Gemeinschaft

(Foto: Johanniter, Hermann Willers)

Mit den Worten:

„Unsere Bruderschaft wird unvergänglich sein, weil der Boden, auf dem diese Pflanze wurzelt, das Elend der Welt ist und weil, so Gott will, es immer Menschen geben wird, die daran arbeiten wollen, dieses Leid geringer, dieses Elend erträglicher zu machen.“


beschreibt Bruder Gerhard, Gründer des Hospitals St. Johannis zu Jerusalem, vor über 920 Jahren die Wurzeln des Johanniterordens. Er verpflichtet damit nachfolgende Generationen unter dem achtspitzigen Kreuz.

Von dieser Überzeugung, aber auch von dieser Hoffnung, wird die Johanniter-Stiftung getragen.

Die Johanniter-Stiftung will in Not Geratenen dauerhaft und langfristig helfen. Gemeint ist damit nicht nur die Kranken- und Altenversorgung oder die Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen. Ebenso wichtig ist die Auslandsarbeit oder die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit der Johanniter. Vielen Menschen ist dies ein Herzensanliegen, das sie ein Leben lang begleitet.

Diesem Anliegen möchten die Johanniter im Rahmen der Stiftung entsprechen. Als Stifterin oder Stifter haben Sie die Chance, dauerhaft zu helfen.