Aktuelles

Aktuelles aus unseren Projekten

  • Libanon: Hilfe gegen den Zusammenbruch

    02.08.2021

    Ein Jahr nach der Explosion in Beirut verschärft sich der wirtschaftliche Niedergang im Libanon weiter. Wir weiten unsere Hilfe auf 2000 Familien aus.

    Mehr lesen
  • Amin kocht

    Uganda: „Mein Herz blutet, wenn ich ein krankes oder unterernährtes Kind sehe“

    22.07.2021

    Die Südsudanesin Nema Yar Amin lebt seit 2015 im Rhino Flüchtlingscamp in Uganda. Hier betreut sie unter- und mangelernährte Kinder durch Beratung der Mütter und Verbesserung der Ernährungssituation. Unser Partner CEFORD unterstützt sie dabei.

    Mehr lesen
  • Akai Loroi mit einer Ziege

    Kenia: Osmoseanlage versorgt Gemeinden mit Wasser

    02.07.2021

    Die Turkana-Region im Nordwesten Kenias gehört zu den ärmsten Regionen des Landes. Durch klimatischen Veränderungen ist die Ernährungssicherheit der Menschen zusätzlich gefährdet. Zusammen mit AICHM unterstützen wir die Menschen vor Ort.

    Mehr lesen
  • Lomuju sitzt auf einem Stuhl und schaut auf den langen Weg vor sich.

    Flucht: Wenn seelische Wunden kaum verheilen

    18.06.2021

    Erlebte Gewalt und die anschließende Flucht hinterlassen bei vielen Betroffenen tiefe Spuren, die noch viele Jahre danach Folgen haben können. Unsere Partnerorganisation CEFORD bietet psychologische Unterstützung, um Traumata zu überwinden.

    Mehr lesen
  • Afghanistan: Johanniter weiten ihre Aktivitäten aus

    16.06.2021

    Die möglichen Machtverschiebungen durch den Abzug der NATO-Truppen werden auch die Arbeit der Johanniter im Land beeinflussen. Rik Vaassen reiste nach Afghanistan, um mit dem Team vor Ort unsere Zukunftsperspektiven im Land zu besprechen.

    Mehr lesen
  • DR Kongo: Nach Vulkanausbruch droht Cholera

    03.06.2021

    Hunderttausende befinden sich auf der Flucht vor einem möglichen weiteren Vulkanausbruch. Ihre Unterbringung und Versorgung ist nicht sichergestellt. Die Johanniter helfen mit Kochsalzlösungen für Cholera-Erkrankte.

    Mehr lesen
  • Zwei kleine Mädchen stehen in schmutziger Kleidung auf einem Feld. Im Hintergrund ist eine Holzhütte

    Proteste und Corona in Kolumbien: Gesundheitssystem erreicht Belastungsgrenze

    20.05.2021

    In Kolumbien entladen sich seit Wochen gewaltsame Proteste. Unsere Mitarbeiterin Kirsten Wesenberg schildert im Interview, wie stark das Land von Corona, Armut, Gewalt und einer am Limit arbeitenden Gesundheitsversorgung betroffen ist.

    Mehr lesen
  • Myanmar nach dem Putsch: „Ich mache mir große Sorgen“

    14.05.2021

    Nach einem Demokratisierungsprozess in den letzten Jahren hat das Militär am 1. Februar 2021 mit einem Putsch wieder die Kontrolle in dem südostasiatischen Land übernommen.

    Mehr lesen
  • Afghanistan: Hilfe für Menschen in Not muss möglich bleiben

    06.05.2021

    Die Johanniter, CARE, Diakonie Katastrophenhilfe, Help – Hilfe zur Selbsthilfe, Islamic Relief, die Welthungerhilfe und World Vision sichern zu, solange in Afghanistan zu bleiben, wie ihre Arbeit benötigt wird.

    Mehr lesen
  • Papua-Neuguinea: Einsatz zu Land und in der Luft

    05.05.2021

    Ein medizinisches Team der Johanniter unterstützte vier Wochen in Papua-Neuguinea die Schwesterorganisation St John Ambulance bei der Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. An diesem Donnerstag reist das Team zurück nach Deutschland.

    Mehr lesen
  • Logistik macht Hilfe möglich

    14. April 2021

    Logistik ist mittlerweile ein hochsensibles und perfekt getaktetes Unterfangen. Deshalb kommt es vor allem auf planerisches Geschick und Führungsstärke an. Auch in der humanitären Hilfe.

    Mehr lesen
  • Unsichtbare Narben heilen

    07.04.2021

    Psychische Gesundheit ist ein wichtiger Bestandteil im Leben jedes einzelnen Menschen. Doch sie ist vor allem bei denen gefährdet, die Fluchtsituationen und geschlechtsspezifische Gewalt durchleben.

    Mehr lesen