Preisträger 2009

Torben Breden aus Osterholz-Scharmbeck erhält Hans-Dietrich-Genscher-Preis

Hans-Dietrich-Genscher-Preis und Johanniter-Juniorenpreis: Auszeichnung der Preisträger 2009
Hans-Dietrich Genscher, Torben Breden, Selina Stolle und Hans-Peter von Kirchbach

Die diesjährigen Träger des Hans-Dietrich-Genscher-Preises und des Johanniter-Juniorenpreises wurden am 14. Mai im Alten Rathaus zu Hannover bekannt gegeben. Die Jury entschied sich in beiden Fällen für mutige Einsätze bei der Wasserrettung.

Hans-Dietrich-Genscher-Preis für Wasserrettung

Der 30-jährige Torben Breden, ein DRK-Rettungsassistent aus Osterholz-Scharmbeck, rettete zwei Nichtschwimmern das Leben als ihr Ausflugsboot kenterte. Der Preisträger erkämpfte sich tauchend in der völligen Dunkelheit des Moorwassers der Hamme, Landkreis Worpswede, seinen Weg durch die Bootsabdeckung. Unter dem Rumpf in einer Luftblase entdeckte er zwei Verunglückte, die er beruhigte und anschließend nacheinander wohlbehalten an Land brachte. Die Übergabe der Auszeichnung wurde von Hans-Dietrich-Genscher persönlich vorgenommen.

Cousinen erhalten Johanniter-Juniorenpreis

Für ihren mutigen Einsatz am Hofstätter See wurden die beiden Cousinen Marina (14) und Selina Stolle (15) aus Bad Aibling ausgezeichnet. Sie zogen eine 81-jährige Dame, die reglos mit dem Gesicht nach unten im Wasser trieb, an Land und leisteten Erste Hilfe. Nachdem die Seniorin auf Ansprache nicht reagierte entschlossen die beiden Mädchen sich, die 81-jährige Dame an das rund 30 Meter entfernte Ufer zu schleppen, wo sie dann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt wurde. Selina Stolle ist Mitglied der Wasserwacht Bad Aibling im Bayrischen Roten Kreuz und Inhaberin des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens.

Weitere Preisträger