johanniter.de

Aktion 2012 der JHG Mittelrhein

Unterstützung des Kindergartens in Steinefrenz

Neue Schaukel für den Kindergarten

In einer schweißtreibenden Aktion in brütender Sommerhitze haben Mitglieder der Johanniter Hilfsgemeinschaft Mittelrhein im Juli 2012 gemeinsam mit Konfirmanden und deren Eltern der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde Wallmerod im katholischen Kindergarten Steinefrenz eine Vogelnestschaukel aufgestellt. Das Spielgerät im Wert von rund 1.500 Euro war eine Spende der Johanniter Hilfsgemeinschaft (JHG) Mittelrhein.

Seit einigen Jahren unterstützt die JHG Mittelrhein Kindergärten und Kindertagesstätten im Großraum Koblenz, denen mittlerweile deutlich öffentliche und kirchliche Gelder wegbrechen, mit Geldspenden zur Anschaffung notwendiger Spielgeräte. Die Aktion im Jahre 2012 richtete sich erstmals an einen katholischen Kindergarten in Steinefrenz im Westerwald. Dieser Kindergarten wurde aufgrund gesetzlicher Vorgaben verpflichtet, künftig U3-Gruppen anzubieten. Nur mit großer Mühe gelang es dem Träger, die entsprechenden Baumaßnahmen zu finanzieren. Für Spielgeräte reichte es nicht mehr.

In gemeinsamen Gesprächen mit der Kindergartenleitung wurde Bedarf an einer Vogelnestschaukel festgestellt. Die Finanzierung des Geräts übernahm die JHG Mittelrhein. Aufgrund fehlender Ressourcen des Kindergartens an Geld und leider auch an freiwilligen Helfern für die Aufstellung sagten spontan die Mitglieder der JHG Mittelrhein ihre Hilfe für die notwendigen Baumaßnahmen zu. Angesichts des Umfangs der notwendigen Arbeiten boten auch die Konfirmandinnen und Konfirmanden und deren Eltern der evangelischen Kirchengemeinde Wallmerod, zu deren Bereich Steinefrenz gehört, ihre tatkräftige Unterstützung an.

In einer gemeinsamen Aktion der JHG Mittelrhein, der evang. Kirchengemeinde Wallmerod und einem Helfer des kath. Kindergartens wurde nach einigen organisatorische Hürden mit dem Kindergarten in einem zweitägigen Arbeitseinsatz altes Pflaster abgerissen, die notwendigen Erdarbeiten vorgenommen und tonnenschwere Betonfundamente für die Vogelnestschaukel gegossen. Die Arbeiten machten allen viel Freude, trugen sie doch zur Annäherung der Konfessionen im zu 90% katholischen Westerwald bei.

Bei der feierlichen Übergabe nahmen die Kinder das neue Spielgerät sofort in Besitz und tobten sich nach Herzenslust darauf aus. "Mir gefällt sie gut! Meine Freundin hat auch so eeine, und die finde ich super." sagte die dreijährige Pauline. Und Liam (4) pflichtet ihr bei: "Die Schaukel ist toll. Denn die ist so groß!"