10.12.2020 | Regionalverband Mittelfranken

Beginn der Alarmierung über das TETRA Digitalfunknetz

Nach einigen Verzögerungen und vielen Vorarbeiten startete am 03.12.2020 die digitale Alarmierung des Rettungsdienstes bei den Johannitern in Bayern.

Die Rettungswache Nürnberg mit ihren zwölf Fahrzeugen nimmt am abschließenden bayerischen Pilot-Test teil. Durch die Taktisch Technische Betriebsstelle der Johanniter wurden dazu für jedes Rettungsmittel ein Meldeempfänger programmiert und ausgegeben. Nur einer, da während einer Übergangszeit von einigen Wochen zur Sicherheit weiterhin ein alter, analoger Melder mitgeführt werden muss.

Wenn nichts dazwischen kommt, können anschließend die bereits gelieferten Meldeempfänger für die Johanniter-Standorte Peißenberg, Memmingen und Kötz ausgegeben werden. Weitere Bereiche werden dann nach einem Zeitplan der Projektgruppe Alarmierung des bayerischen Innenministeriums umgestellt.

Informationen unter ttb.bayern(at)johanniter.de und im Social Intranet der Johanniter 4juh (Workspace „Servicestelle Digitalfunk – TTB LV Bayern“)