01.04.2021 | Regionalverband Mittelfranken

Josef fährt Vierbeiner zum Einsatz

Johanniter-Rettungshundestaffel stellt neues Fahrzeug in Dienst

Ingrid Bierschneider und Reinhold Schichtl freuen sich zusammen mit Sienna stellvertretend für alle Ehrenamtlichen über das neue Fahrzeug. Bildquelle: Johanniter

Lange mussten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Johanniter-Rettungshundestaffel Mittelfranken auf ihr neues Einsatzfahrzeug warten. Jetzt steht es fertig für kommende Einsätze bereit.

„Nachdem wir uns notgedrungen von unserem altersschwachen Fahrzeug trennen mussten und auch dieses einen Spitznamen hatte, sollte natürlich auch für das Neue ein Name her“, erzählt Ingrid Bierschneider von der Rettungshundestaffel der Johanniter. Es gab viele Vorschläge. Doch nur einer konnte gewinnen: Josef.

Das leiteten die Ehrenamtlichen von JOhanniterSuchhundeEinsatzFahrzeug her. „Unsere Rettungshundestaffel ist schon was ganz Besonderes“, lacht Bierschneider und freut sich über die kreative Idee ihrer Kolleginnen und Kollegen.

Das Fahrzeug ist ein Ford Transit mit Blaulichtausstattung. Es verfügt über fünf festmontierte Hundeboxen im hinteren Teil des Fahrzeugs. Damit es die Vierbeiner beim ein- und aussteigen leichter haben, gibt es für sie eine Rampe. Natürlich haben auch fünf Personen Platz. Nebenbei wurde ein Drucker sowie Funkladestationen eingebaut. Mit dem neuen Fahrzeug ist die Johanniter-Rettungshundestaffel gut gerüstet für künftige Einsätze.