19.10.2020 | Regionalverband Mittelfranken

Schulsanitäter retten Leben

Die 16-jährigen Schüler David und Benedict reanimierten im Abend August eine Person im Nürnberger Stadionbad erfolgreich. Ein Mann erlitt im Wasser einen epileptischen Anfall, gemeinsam mit dem Bademeister wandten die Schüler des Schulsanitätsdienstes (SSD) des Sigmund-Schuckert-Gymnasiums ihr erlerntes Wissen aus dem SSD-Kurs an und überbrückten so ideal die Zeit bis die hauptamtlichen Kollegen aus dem Rettungsdienst vor Ort waren.

Beide Schüler besuchten in den Sommerferien 2019 die viertägige Grundausbildung zum Schulsanitäter*in bei der Johanniter-Jugend in Nürnberg. Seitdem sind sie aktive Mitglieder des Schulsanitätsdienstes und kümmern sich um Einsätze in ihrer Schule.
Dank des herausragenden und schnellen Eingreifens der Jugendlichen konnten weitere gesundheitliche Schäden des Mannes verhindert werden.
Ein Beispiel aus der Praxis, welches zeigt, dass der SSD nicht nur für die Schule gut ist, sondern für das ganze Leben!