News im Detail

22.07.2021 | Regionalverband Potsdam-Mittelmark-Fläming

Hochwasserhilfe aus Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming

Unsere Mitglieder der SEG Versorgung Bad Belzig und Teltow-Fläming sind mit Feuerwehren des LK PM nach 12 Stunden in der Hochwasserregion Ahrweiler angekommen. Nach Ankunft folgten direkt Aufbau und Versorgung mit Frühstück der Einsatzkräfte vor Ort.

Ob Feuerwehr, THW  oder eben unsere Katastrophenschutzeinheiten. Alle Einsatzkräfte haben sich gestern um 17:30 Uhr am Feuerwehr-Technischen-Zentrum Beelitz eingetroffen, um gemeinsam die Reise Richtung Nürburgring anzutreten. Innenminister Stübgen danke den Kameradinnen und Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft und wünscht ihnen eine gute Fahrt.

Video: Ausrücken der Einsatzkräfte nach Rheinland-Pfalz

Laut unserer Staffelleiter, waren die Hilfskräfte 12 Stunden auf der Straße. Wohlgemerkt einige unter ihnen auf dem Motorrad, um dann Punkt 10:00 Uhr für mindestens 125 Helfer das Frühstück servieren zu können.

Vom Nürburgring wurden durch die Einsatzleitung die Einsatzkräfte aufgeteilt und direkt in die Krisengebiete geschickt. Nebenbei muss natürlich auch noch die restliche Verpflegung vorbereitet werden.
Ein Knochenjob und doch so wichtig. Gerade für all die Betroffenen ist dieses Zeichen der Solidarität und Hilfe ein Segen in dieser schweren Zeit.

Ohne unsere ehrenamtlichen Helfenden in unseren Katastrophenschutzeinheiten, könnten wir eine Hilfe in dieser Form wohl nicht leisten. Wir möchten hier noch mal unserem Dank und auch unsere Hochachtung vor dieser überwältigenden Arbeit Ausdruck verleihen.

Die Rückfahrt ist für Samstag geplant. So lange fiebern wir ganz besonders mit und hoffen, dass alle Helfenden, egal welcher Organisation sie angehören, gesund zurückkehren und den Menschen vor Ort so gut es eben geht helfen konnten.

Resümee

Die Schnelleinsatzgruppe - Verpflegung ist am Samstag gegen 21:00 Uhr ohne bestandene Vorkommnisse wieder in Bad Belzig angekommen.

"Der Rückmarsch war wir die Hinfahrt sehr anstrengend. Wir haben bei der Verpflegung der Einheit unser bestes gegeben." - So Staffelleiter Frank Winkler.

Auszug aus dem Speiseplan:

  • gekochtes Ei oder Rüherei mit Schinkenspeck und Zwiebeln

  • Blechkuchen mit Streusel

  • Gulasch mit Nudel , Kartoffelsuppe mit BOWU oder Knacker

  • Steak mit Letscho , Bratwurst mit Bratkartoffeln  Zum Frühstück gab es ab dem 2 Tag frische Bäckerbrötchen von einem Bäcker in der Nähe