Qualitätspolitik

Der Landesverband Berlin/Brandenburg und die Johanniter-Dienste Berlin/Brandenburg gGmbH (JUH) handeln auf allen Ebenen im Geiste christlicher Nächstenliebe und in sozialer Verantwortung stets qualitätsbewusst, wirtschaftlich und zielorientiert. Die JUH betrachtet ein Höchstmaß an persönlicher Zuwendung ihren Mitarbeitern gegenüber als besonderes Qualitätsmerkmal. Es wird ein Qualitätsmanagement angewendet, in welchem die Befähigung aller Mitarbeiter zu individueller und anspruchsvoller Dienstleistung im Vordergrund steht.

Die JUH strebt in der Qualität ihrer Dienstleistung eine führende Rolle an. Dieses erfordert einen permanenten Innovationsprozess mit dem Ziel, die Leistungen der JUH 

  • sowohl mit der Erwartung des Hilfsbedürftigen bzw. Kunden
  • als auch mit den sachlichen und rechtlichen Erfordernissen 

in Einklang zu bringen. Dies wird in besonderem Maße in der „Zielsetzung 2020“ zum Ausdruck gebracht. Die Teilnehmer nach Abschluss einer AZAV-Maßnahme in den Arbeitsmarkt zu integrieren, ist ein weiteres Ziel der JUH.

Die Qualitätssicherung der JUH stützt sich auf ein einheitliches, umfassend an der Organisationsstruktur des Verbandes ausgerichteten Qualitätsmanagementsystems. Dieses ist prozessorientiert so zu gestalten, dass es mindestens den Anforderungen der ISO 9000 ff. genügt. Jedoch sind Zertifizierungen nur in jenem Umfang zu veranlassen, wie es für die Belange des Verbandes erforderlich ist.

Eine wichtige Aufgabe der Vorstände und Führungskräfte auf allen Ebenen ist so die Mitwirkung an der Entwicklung, Umsetzung und Weiterentwicklung eines Qualitätsmanagements, das sowohl dem gesamtverbandlichen Profil, wie auch den unterschiedlichen Gegebenheiten in der Ausgestaltung der Dienste Rechnung trägt.

Die Qualitätspolitik im Rahmen der Führungsgrundsätze beschreibt ein umfassendes Qualitätsmanagement, welches 

  • alle Mitarbeiter miteinbezieht
  • die Grundgedanken der Qualitätssicherung in zielgerichtete, geplante und systematische Organisationsprinzipien umsetzt und
  • kundenorientiertes, verbandsweit ganzheitliches Qualitätsverständnis in den Mittelpunkt stellt.

Auf allen Verbandebenen sind Qualitätsmanagementbeauftragte (QM-Beauftragte) berufen und dem jeweiligen Vorstand unmittelbar unterstellt. Sie sind in ihrem Bereich zuständig für die Qualitätsplanung, Qualitätslenkung, Qualitätsprüfung und Qualitätsverbesserung.

Folgende 10 Punkte verdeutlichen die Qualitätspolitik unseres Verbandes:

 

Wir wollen, dass unsere Leistungen von hoher Qualität sind und sorgen dafür, dass sie den gesetzten Maßstäben unserer Organisation entsprechen. Wir werben durch die hohe Qualität unserer Leistungen um das Vertrauen unserer Kunden.
Qualität beginnt bei den Menschen, die wir befähigen, gute Arbeit zu leisten. Sie misst sich an der Zufriedenheit derer, für die wir arbeiten. Wir nehmen die Kritik und die Anregungen der Einen wie der Anderen ernst. Wir messen Qualität mit modernen Methoden und stellen sie für alle nachvollziehbar dar.

  1. Wir arbeiten nach Standards, die Vergleichbarkeit ermöglichen und Motivation für alle sind. Die Johanniter-Qualität leitet sich aus unserem Qualitätsmanagementsystem ab, das auf allen Ebene und Bereichen eingeführt und gelebt wird. Das Führungsinstrument dafür ist die ISO 9001 in der aktuellsten Fassung.
  2. Die Förderung des Qualitätsbewusstseins aller Mitarbeiter und die untrennbare Verknüpfung von Qualitätsmanagement mit der täglichen Arbeit ist eine vorrangige Führungsaufgabe.
  3. Wir fördern das eigenverantwortliche Handeln unserer ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter und befähigen sie dazu souverän und flexibel zu arbeiten und zu entscheiden.
  4. Johanniter lernen voneinander und arbeiten miteinander. Unsere Mitarbeiter verfügen über die notwendige Fachkompetenz in ihren jeweiligen Aufgabengebieten und werden kontinuierlich fort- und weitergebildet.
  5. Voraussetzung für beständigen Erfolg ist wirtschaftliches Handeln und bewusster Mitteleinsatz. Unsere Arbeit ist nachhaltig und rentabel, unser Handeln transparent.
  6. Die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und Lieferanten basiert auf einer vertrauensvollen Grundlage. Wir erwarten von unseren Partnern ein hohes Qualitätsniveau.
  7. Wir erhalten bewährte Leistungen und entwickeln sie weiter. Dabei erkennen wir neue Anforderungen und erweitern die Palette unserer Leistungen entsprechend. Wir stellen uns sozialen und gesellschaftlichen Veränderungen sowie den methodischen und technologischen Herausforderungen.

Mit einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess steigern wir die Qualität und Wirtschaftlichkeit unserer Dienstleistungen und unserer Organisation. Dabei ermutigen wir unsere Mitarbeiter zur aktiven Teilnahme an der Qualitätsverbesserung mit Hilfe eines etablierten Beschwerdemanagementsystems und Verbesserungsvorschlagwesens.