Antidiskriminierungsstelle

Die interdisziplinäre Antidiskriminierungsstelle (AnDi) im Landesverband ist ein Ergebnis und gleichzeitig nachhaltiger Erfolg des Modellprojekts "Zusammen:Wirken im Verband". Seit November 2019 ist AnDi aktiv und Ansprechpartner für alle Johanniter im im Landesverband Berlin/Brandenburg, sowohl für das Ehren- als auch das Hauptamt. Die Grundlage für AnDi legte das 2018 im Landesverband verabschiedete Leitbild zur interkulturellen Öffnung. Darin wurde die Etablierung einer solchen Antidiskriminierungsstelle als verbindliche Maßnahme vereinbart.

 

Aufgaben von AnDi

  • Aufnahme von Beschwerden
  • Vertrauliche Arbeit
  • Beratung und Unterstützung von Betroffenen
  • Anwalt der Betroffenen
  • Einleitung von Schritten zur Unterlassung der Diskriminierungssituation (in enger Zusammenarbeit mit zuständigen Stellen)
  • Präventionsarbeit
  • Evaluation
  • Kontinuierliche Fortbildung der Ansprechpartner