10.09.2021 | Dienststelle Templin Migrationsarbeit

Nähwettbewerb für Frauen in Templin

Im Rahmen des „Leuchtturm“-Projekts fand heute ein Nähwettbewerb für Frauen statt. Am Nachmittag trafen sich die acht Teilnehmerinnen und einige Interessierte im Café Pina in Templin. Die Näherinnen sollten eine Tasche nähen.

Quelle: pixabay.de

Sie haben dafür das gleiche Material und eine Woche Zeit bekommen.

An dem Wettbewerb nahmen Frauen verschiedener Nationalitäten teil und auch die Jury war international. Es trafen sich Menschen aus Deutschland, Kamerun, Kenia, Afghanistan und Algerien – vereint in ihrem Interesse für das kreative Hobby.

Nach einer kurzen Beratung entschieden Mohammed Ali, Schneider aus Afghanistan, Vivien Karbe, Boutique-Mitarbeiterin und Hobbynäherin sowie Rosa Weigelt, langjährige Näherin aus dem Nählabor Sissi Zaccardelli über die Preisvergabe.

Den ersten Platz belegte Kathure Blandina, eine junge Frau aus Kenia. Zweitplatzierte war Jerine Tchokoagueu aus Kamerun und der dritte Platz ging an eine junge deutsche Frau, Susanne Bartelt.

Wir bedanken uns für die wundervolle Zusammenarbeit mit dem „Nählabor Sissi Zaccardelli“, der Boutique „Bendix Moden“ und dem „Café Pina“, die diese Aktion mit Speisen, Preisen und einem schönen Veranstaltungsort unterstützt haben.

Jetzt haben wir große Lust bekommen noch mehr zu nähen und freuen uns auf zukünftige Aktionen.