06.04.2021 | Regionalverband Kurhessen

Hilfe für Fritzis Tierschutzverein in Netze

Die Johanniter Kurhessen leisten ehrenamtlich Hilfe für einen Tierschutzverein im Landkreis Waldeck-Frankenberg, der mit massiven Schäden durch extreme Wetterverhältnisse zu kämpfen hat.

Ehrenamtlich Helfende im Einsatz: v. l. n. r. Alexander Schumacher, Julian Rehse, Alena Nörz, Sebastian Sopel, Fabian Lieberum, Michelle Rossel
Sebastian Sopel am Tag der ersten Ortsbegehung
Eingestürzter Unterstand

Anfang des Jahres haben die Johanniter im Regionalverband Kurhessen über einen Radiobeitrag von der Not eines Tierschutzvereins im Landkreis Waldeck-Frankenberg erfahren. Der extreme Wintereinbruch hatte an dem Unterstand der schützenswerten Tiere sowie an großen Teilen des Weidezauns massive Schäden hinterlassen. Sebastian Sopel, Zugführer des 2. Betreuungszuges der Stadt Kassel, sagte unverzüglich ehrenamtliche Unterstützung zu. Entsprechend groß war hierüber die Freude von Nicol Friderritzi, Vereinsvorsitzende von Tierhilfe Fritzi & Freunde e. V.

Kurze Zeit später folgte bereits der erste Arbeitseinsatz. 6 ehrenamtlich Helfende reisten mit Handwerkszeug im Gepäck nach Netze, um dort mit den Reparaturen des Zauns zu beginnen. Der Tierschutzverein sorgte für das leibliche Wohl der Helfenden und zeigte sich überaus dankbar.

Weitere Johanniter-Unterstützungseinsätze sind geplant und finden in regelmäßigen und kurzen Abständen sowie nach Rücksprache mit dem Tierschutzverein statt.