27.12.2020 | Corona-Impfzentrum Gießen (Heuchelheim)

Corona-Impfungen im Landkreis Gießen haben begonnen

Im Landkreis Gießen werden am heutigen Sonntag (27. Dezember) die ersten Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Mobile Impfteams starteten am Vormittag vom Impfzentrum des Landkreises in Heuchelheim in die drei Pflegeeinrichtungen.

Foto: Landkreis Gießen
Daumen hoch für den Start der Corona-Impfungen im Landkreis Gießen: Am Sonntagvormittag starteten die ersten mobilen Impfteams in drei Pflegeeinrichtungen in Rabenau, Reiskirchen und Gießen.
Foto: Landkreis Gießen
Die ersten Impfstoffdosen für den Landkreis Gießen wurden am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertags angeliefert.
Foto: Landkreis Gießen
In kompakten Kühlboxen werden die Impfstoffdosen in die Pflegeeinrichtungen befördert und vor Ort für die Impfung durchs Aufbereiten mit Kochsalzlösung vorbereitet.

Landkreis Gießen. Im Landkreis Gießen werden am heutigen Sonntag (27. Dezember) die ersten Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Mobile Impfteams starteten am Vormittag vom Impfzentrum des Landkreises in Heuchelheim in die drei Pflegeeinrichtungen Seniorenhaus Lumdatal in Rabenau, Haus Wiesecktal in Reiskirchen und Johannesstift in Gießen. Insgesamt sind dort heute 135 Personen für eine Impfung vorgesehen, bis zu 150 Impfungen sind heute insgesamt möglich. In den kommenden Tagen und Wochen werden weitere Menschen in den rund 30 Pflegeinrichtungen im Landkreis geimpft.


Landrätin Anita Schneider begrüßte am Sonntagmorgen gemeinsam mit den Partnern von DRK und Johannitern die Impfteams am Impfzentrum Heuchelheim. „Der Start der Impfungen ist ein Meilenstein zur Bewältigung der Pandemie im Landkreis“, sagte Schneider. Sie dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz und ihr Engagement. Die Teams unterzogen sich Corona-Schnelltests, bevor sie den Impfstoff in Empfang nahmen.
Die dreiköpfigen Impfteams, die jeweils aus Mediziner*innen, Medizinischen Fachangestellten und Verwaltungskräften bestehen, bringen den Impfstoff gekühlt in die Einrichtungen und bereiten diesen vor Ort für die Impfung vor. Die für einen umfassenden Impfschutz erforderliche zweite Impfung ist drei Wochen nach der ersten Impfung vorgesehen.


Im Impfzentrum in Heuchelheim finden vorerst noch keine Impfungen statt. Das Regional-Impfzentrum wird zu den ersten sechs in Hessen gehören, die den Betrieb aufnehmen. Dies wird das Land Hessen allerdings gesondert anweisen. Es ist nicht möglich, über das Kreisgesundheitsamt oder das Impfzentrum direkt Termine für eine Impfung im Impfzentrum zu vereinbaren. Dies wird im kommenden Jahr über ein bundesweit einheitliches Anmeldeportal mit einer dahinterliegenden hessischen Hotline möglich sein. Der Start wird über alle Kanäle der Medien kommuniziert.

ACHTUNG: Über die Johanniter, das DRK oder den Landkreis Gießen können KEINE Impftermine vereinbart werden.