12.01.2022 | Impfpunkt MITTE, Marburg

Kreisgesundheitsamt hat bereits über 1.000 Kinder geimpft

Marburg-Biedenkopf – Seit Beginn der Kinderimpfungen durch das Kreisgesundheitsamt am 20. Dezember 2021 wurden bereits mehr als 1.000 Kinder zwischen fünf und elf Jahren bei Impfangeboten des Gesundheitsamtes gegen Corona geimpft.

Das Impfangebot des Landkreises wird nach wie vor auch von Kindern gut angenommen. So auch von Lisa Marie aus Wetter. Sie erhielt am Samstag im Marburger Impfpunkt Mitte in Begleitung ihrer Eltern als 1.000tes Kind eine Impfung gegen das Corona-Virus. Rebekka Knitschke, ärztliche Leiterin des mobilen Impfens vom Gesundheitsamt, (l.) überreichte ein kleines Geschenk.
(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Marburg-Biedenkopf – Seit Beginn der Kinderimpfungen durch das Kreisgesundheitsamt am 20. Dezember 2021 wurden bereits mehr als 1.000 Kinder zwischen fünf und elf Jahren bei Impfangeboten des Gesundheitsamtes gegen Corona geimpft. Die eintausendste Kinder-Impfung erhielt am Samstag im Marburger Impfpunkt Mitte Lisa Marie aus Wetter.

„Die Corona-Pandemie betrifft uns alle. Deshalb ist es wichtig, auch Impfangebote für alle, eben auch und insbesondere Kinder, zu haben. Die Impfung schützt sie selbst vor schweren Verläufen und erhöht den Schutz für die Menschen in ihrer Umgebung“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow.

Die mittlerweile über 1.000 Impfungen würden zeigen, dass das Angebot gut angenommen werde. „Die Nachfrage ist weiterhin hoch, die Termine sind schon bald nach der Freischaltung bereits gebucht“, ergänzte Dr. Birgit Wollenberg, Leiterin des Gesundheitsamtes. Mit den Kinderimpfungen unterstütze der Kreis das Engagement der niedergelassenen Kinderärztinnen und Kinderärzte. Die Impfangebote des Gesundheitsamtes würden flexibel an die Nachfrage angepasst. Dabei stehe das Gesundheitsamt auch im Austausch mit den Kinderärztinnen und Kinderärzten.

Neben Kindern mit Risikofaktoren durch Vorerkrankungen empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Impfung auch für fünf- bis elfjährige Kinder, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren Verlauf befinden. Insbesondere dann, wenn diese selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht besteht, dass die Impfung nicht zu einem ausreichenden Schutz führt.

Kinder, die weder selbst zu einer Risikogruppe gehören noch Angehörige mit Risikofaktoren haben, können die Impfung ebenfalls in Anspruch nehmen. Voraussetzung hierfür ist die entsprechende Zustimmung der Erziehungsberechtigten nach einer ärztlichen Beratung.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf bietet ab dem 17. Januar 2022 auch Zweitimpfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren an. Die dafür nötige Terminreservierung wird ab dem 12. Januar 2022 freigeschaltet. Für die Zweitimpfung wird ein Abstand von mindestens vier Wochen zwischen der Erst- und Zweitimpfung empfohlen. Die Terminbuchung wird immer mittwochs für die Folgewoche freigeschaltet.

Für alle Kinderimpfungen ist zwingend eine Terminvergabe erforderlich. Gebucht werden können die Termine online unter www.marburg-biedenkopf.de/impfangebote unter dem Stichwort „Kinderimpfung“. Voraussetzung für die Impfung ist die schriftliche Einwilligung der Sorgeberechtigten. Impfpass und Versichertenkarte müssen mitgebracht werden.