19.03.2020 | Landesverband Niedersachsen/Bremen

Keine Chance für Fake News: Darauf könnt ihr achten

In Zeiten des Coronavirus kursieren Fake News wieder häufiger im Netz. Gerade jetzt ist es wichtig, genau hinzusehen und Gerüchte von belegten Fakten zu trennen.

Fake News zum Thema Coronavirus kursieren derzeit im Netz
Fake News zum Thema Coronavirus kursieren derzeit im Netz

Abstruse Theorien sind im Umlauf, die Ängste schüren und Stimmung machen sollen. Wie erkenne ich Fake News und was kann ich dagegen tun?

  • Fakten prüfen: Ist die Nachricht auch noch in weiteren Medien verbreitet worden? Macht den Abgleich und schaut, ob diese Inhalte auf anderen Seiten erschienen sind.
  • Auf Aktualität prüfen: Schaut euch genau an, wann der Artikel erschienen ist. Häufig werden alte Nachrichten wieder hochgekocht. Daraus entsteht eine verzerrte Realität.
  • Quellen prüfen: Prüft, woher der Artikel stammt. Ist die Quelle seriös? Gibt es ein Impressum der Seite auf die der Artikel führt? Wenn ihr unsicher seid, ob ihr der Quelle trauen könnt, macht den Gegencheck: Kopiert einen Satz aus dem Artikel heraus und gebt ihn in eurer Suchmaschine ein. Findet ihr keine gleichen oder ähnlichen Inhalte bestehen erste Zweifel an der Wahrhaftigkeit.
  • Was ist die Botschaft? Fragt euch, was das Ziel des Artikels sein könnte. Fake News sollen bewusst manipulieren und emotionalisieren. Mit dem Ziel Stimmung zu machen wird häufig reißerisch formuliert. Fragt euch, bevor ihr solche Inhalte teilt: Geht es hier um Emotionen oder um Inhalt?
  • Account des Nutzers checken: Stoßt ihr auf ein privates Profil, das Postings öffentlich geteilt hat, schaut euch das Profil genau an. Sieht es seriös aus? Wie viele Freunde oder Follower hat es? Wie oft wurde der Beitrag bereits geteilt? Je weniger, desto wahrscheinlicher, dass es sich um ein Fake-Account handelt.
  • Prüft Bilder und Videos: Bilder und Videos müssen nicht unbedingt manipuliert worden sein. Häufig werden sie in den falschen Kontext gestellt. Prüft auch hier die Quellen: Schaut, ob ihr ähnliche Treffer zu dem Kontext in der Google-Bildersuche findet oder, ob ihr das Video auch auf anderen seriösen Seiten wiederfindet.

Wir können nur sensibilisieren, achtsam und bewusst mit Neuigkeiten umzugehen und zu hinterfragen, bevor ihr handelt.

Einige Fake News zum Thema Coronavirus mit Richtigstellung findest du hier: