19.11.2020 | Ortsverband Bremen

Uwe Koch-Bodes spendet 2.000 Euro für den Weihnachtstrucker

Wer sich für eine gute Sache einsetzt, hat es in der Regel nicht leicht, Mitstreiter und Sponsoren zu finden. Der Großhändler Uwe Koch-Bodes zeigt jetzt ein Herz für den Weihnachtstrucker.

Uwe Koch-Bodes spendet 2.000 Euro für den Johanniter-Weihnachtstrucker. Von dem Geld können die Johanniter um Regionalvorstand Andreas Setzer (l.) rund 110 Hilfspakete zusammenstellen.

Wer sich für eine gute Sache einsetzt, hat es in der Regel nicht leicht, Mitstreiter und Sponsoren zu finden. Hinzu kommt: Corona macht dies nicht unbedingt leichter. Daher freut sich Andreas Setzer, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe Bremen-Verden ganz besonders über eine großzügige Spende in Höhe von 2.000 Euro von Uwe Koch-Bodes, Geschäftsführer des Großhandels für Meeresdelikatessen F. L. Bodes GmbH. Mit dem Geld können rund 120 Pakete für den „Johanniter-Weihnachtstrucker 2020“ zusammengestellt werden.

An der Aktion „Weihnachtstrucker 2020“ beteiligen sich die Johanniter aus Bremen und der Region. Bei der Sammelaktion werden Hilfspakete für Menschen in Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und der Ukraine gepackt. Die Pakete können ab dem 21. November, an den Sammelstellen, unter anderem bei der Johanniter-Unfall-Hilfe an der Julius-Bamberger-Straße 11 in Bremen-Habenhausen abgegeben werden. Voraussichtlich ab dem 25. Dezember befördern die Johanniter bundesweit mit rund 50 Trucks tausende Pakete in die Zielregionen und übergeben den Großteil der Pakete direkt an Familien und andere Menschen, die Unterstützung benötigen.

Bei der Aktion kann jeder mitmachen, denn beim Inhalt der Pakete können die Helfenden gezielt mit Packlisten vorgehen, weil insbesondere Grundnahrungsmittel benötigt werden. Folgende Artikel sollten in ein Weihnachtstrucker-Päckchen: 2 kg Zucker, 3 kg Mehl, 1 kg Reis, 1 kg Nudeln, 2 Liter Speiseöl in Plastikflaschen, 3 Packungen Multivitamin-Brausetabletten, 3 Packungen Kekse, 5 Tafeln Schokolade, 500 g Kakaogetränkepulver, 2 Duschgele, 1 Handcreme, 2 Zahnbürsten, 2 Tuben Zahnpasta sowie 1 kleines Geschenk für Kinder (zum Beispiel Malblock und Stifte).

Das Packen eines Paketes ist in diesem Jahr erstmals auch virtuell möglich. Aber auch Geldspenden, wie die der Firma F. L. Bodes helfen dabei, Gutes zu leisten.

Weitere Informationen zum „Weihnachtstrucker“ sind auch online unter www.johanniter-weihnachtstrucker.de zu finden. Dort können auch virtuelle Pakete gepackt werden.