07.05.2021 | Ortsverband Cuxhaven

Ansturm auf Johanniter-Standort in Cuxhaven

Bereits in den frühen Morgenstunden bildeten sich lange Warteschlangen vor der Tür der Johanniter-Unfall-Hilfe Am Querkamp. Der Grund dafür: 3.000 begehrte Schlüsselanhänger.

Die Cuxhavener Johanniter verteilten im Auftrag der Stadt Cuxhaven die 3.000 Luca-App-Schlüsselanhänger. Foto: Johanniter

Der Landkreis und die Stadt Cuxhaven haben die Luca-App eingeführt. Mit der App sollen Kontakte im Corona-Infektionsfall schneller nachverfolgt und Infektionsketten umgehend unterbrochen werden. Für Menschen, die kein Smartphone haben, sind ebenjene Schlüsselanhänger gedacht, weil sie die gleiche Funktion wie die Luca-App erfüllen. In Kooperation mit den Johannitern sind die Anhänger heute insbesondere an interessierte Seniorinnen und Senioren verteilt worden. Doch: Der Unmut über das begrenzte Angebot und die Wartezeit war mitunter lautstark. Der Fernsehsender Sat-1 war live dabei, um das Ereignis aufzuzeichnen.

Die Luca-App ermöglicht das einfache Ein- und Auschecken in Geschäften mithilfe eines QR-Codes. Im Falle einer Infektion werden die Kontaktdaten der Personen, die sich zur selben Zeit im Raum oder am selben Tisch im Lokal mit der infizierten Person aufgehalten haben, verschlüsselt an das Gesundheitsamt übermittelt. Der Schlüsselanhänger ist das analoge Gegenstück zur Luca-App. Er ist gedacht als einfache Alternative für Nutzerinnen und Nutzer, die kein Smartphone haben und regelmäßig unterwegs sind– wie zum Beispiel im Einzelhandel, beim Friseur, in der Gastronomie oder in kulturellen Einrichtungen.