26.05.2020 | Regionalverband Südniedersachsen

Einsatz der Rettungshundestaffel in Pegestorf

Vermisstensuche

Die Johanniter-Einsatzfahrzeuge fahren gemeinsam zum Einsatzort.

Unsere Rettungshundestaffel Südniedersachsen wurde Dienstagmorgen um 5:19 Uhr zu einer Vermisstensuche nach Pegestorf gerufen. Mit im Einsatz waren die Polizei, die Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Johanniter in Northeim, die Führungskomponente der Johanniter-Regionalbereitschaft, die Johanniter aus Holzminden, die Versorgungskomponente der Johanniter aus Bad Gandersheim, die BRH Rettungshundestaffel Dreiländereck-Holzminden e. V. und die Feuerwehren aus Bodenwerder/Polle, Brökeln, Pegestorf, Hehlen und Hohe.

Die Personensuche wurde leider mit traurigem Ausgang beendet. Da unsere Rettungshundestaffel kurz zuvor eingetroffen war, kamen die Hunde deshalb nicht zum Einsatz. Wir sind mit unseren Gedanken bei den Angehörigen.

Die Rettungshundestaffel bedankt sich bei allen Beteiligten für die kollegiale Zusammenarbeit.