22.05.2020 | Regionalverband Südniedersachsen

Einsatz der Rettungshundestaffel in Merxhausen

Suche nach einem vermissten 41-Jährigen

Einsatzbesprechung der Johanniter

Unsere Rettungshundestaffel Südniedersachsen wurde Freitagmorgen um 3:20 Uhr zu einem Sucheinsatz nach Merxhausen gerufen. Der vermisste 41-Jährige wurde zuletzt Donnerstagabend gegen 21:00 Uhr gesehen. Mit im Einsatz waren die Polizei, die Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Johanniter in Northeim, die Führungskomponente der Johanniter-Regionalbereitschaft, die Johanniter aus Holzminden, die BRH Rettungshundestaffel Dreiländereck-Holzminden e. V. und die Feuerwehren aus Merxhausen, Heinade, Hellental, Stadtoldendorf, Braak, und Eschershausen. Um Speisen und Getränke kümmerte sich die Versorgungskomponente der Johanniter aus Bad Gandersheim.

Insgesamt machten sich zehn geprüfte Teams der Johanniter-Rettungshundestaffel einsatzbereit. Noch während der Einsatzbesprechung vor Ort erhielten die Johanniter die Meldung, dass der Vermisste von der Polizei gefunden wurde. Wir sind froh, dass der Mann wohlbehalten aufgefunden werden konnte und bedanken uns bei allein Einsatzkräften vor Ort.