21.04.2020 | Ortsverband Hildesheim

Die Ostendkinder und die Kita-Mitarbeiterinnen bleiben in Kontakt!

Regelmäßiger Austausch mit den Kindern

Geburtstagskrone und kleines Geschenk wurden an die Haustür des Geburtstagskindes gestellt.

Die Mitarbeiterinnen der Johanniter-Betriebskita Ostendkinder in Hildesheim stehen regelmäßig in Kontakt mit den Kindern, die aufgrund des Corona-Virus nicht die Kindertagesstätte besuchen können.

„Die ‚großen‘ Kinder unserer Kindergartengruppe ‚Sunflowers‘ haben einen Brief von uns erhalten mit Fragen zu ihrem aktuellen Alltag, Anregungen für Aktivitäten und der Aufforderung uns zu berichten, Fotos zu senden oder anzurufen. Wir haben uns über Familienbilder bei der Gartenarbeit und über die Anrufe vieler Kinder sehr gefreut. Sie berichten von viel Zeit mit Mama und Papa, aber natürlich auch, dass ihnen ihre Freunde und die Kita fehlen“, freut sich Kitaleitung Katrin Schneider.

Die Kinder, die gerade Geburtstag haben, werden natürlich auch nicht vergessen.
Die Geburtstagskrone und ein kleines Geschenk werden von den Kita-Mitarbeiterinnen pünktlich an die Haustür des Geburtstagskindes gebracht.

Zu Ostern gab es eine besondere Überraschung. Die Erzieherinnen der Krippengruppen „Poppies“ und „Bluebells“ hatten einen Umschlag mit persönlicher Karte, eine Bastelaufgabe mit Anleitung und Material, ein Fingerspiel und eine kleine Osterschokolade zusammengestellt. Die Ostergeschenke wurden persönlich geliefert – der große Umschlag passte oft nicht in den Briefkasten, so dass die Johanniterinnen klingelten und auf Abstand in vielen Fällen noch ein paar Worte mit Eltern und Kindern wechseln und natürlich vor allem die Freude und Überraschung der Kinder live miterleben konnten. „Die meisten Eltern erzählten, dass den Kindern der Kita-Alltag sehr fehle. Nicht zuletzt, weil ja auch weitere Bezugspersonen wie zum Beispiel Oma und Opa bei der aktuellen Lage nicht zu Besuch kämen“, berichtet Katrin Schneider.

„Wir hoffen alle, dass wir möglichst bald zurück zur Normalität können – aber vor allem wünschen wir: Bleibt alle gesund!"