23.10.2020 | Regionalverband Südniedersachsen

Brandschutzhelfer-Lehrgang bei den Johannitern

Die Johanniter im Regionalverband Südniedersachsen bilden in ihrem Kus Teilnehmer zu qualifizierten Brandschutzhelfern inklusive Evakuierungshelfern aus

Eine Person löscht mit einem Feuerlöscher ein Feuer

Jedes Unternehmen ist verpflichtet, Mitarbeiter im Brandschutz auszubilden. Der Gesetzgeber schreibt in den Arbeitsstättenrichtlinien einen Mindestwert von fünf Prozent der Beschäftigten vor. Je nach Kundenfrequenz und/oder Gefährdungslage kann die Zahl auch höher liegen. Jeder Betrieb muss mindestens einen Brandschutzhelfer haben. Zu beachten gelten besondere Faktoren wie Schichtarbeit und die Abwesenheit von Mitarbeitern aufgrund von Urlaub, Fortbildungen oder Krankheit.

Die Johanniter im Regionalverband Südniedersachsen schulen Ihre Mitarbeiter zum qualifizierten Brandschutzhelfer inklusive Evakuierungshelfer.

In nur 4 Stunden macht unser Experte die Teilnehmer fit für den Ernstfall. Praxisorientierung steht dabei im Vordergrund. Ein Brandsimulator sorgt für Realitätsnähe.

Inhalte des Brandschutzhelfer-Lehrgangs:

  • Grundzüge des Brandschutzes und betriebliche Brandschutzorganisation
  • Gefahren durch Brände und richtiges Verhalten im Brandfall
  • Evakuierungshelfer
  • Praxistraining Brandbekämpfung

Gerne führen wir die Ausbildung, bei passenden örtlichen Gegebenheiten, in Ihrem Betrieb als Inhouse Veranstaltung durch.

Für Terminabsprachen stehen wir gerne unter oder 05561 792989-3 zur Verfügung.

Weiterführende Informationen finden Sie hier