08.06.2021 | Regionalverband Südniedersachsen

Einsatz unserer Rettungshundestaffel in Bad Gandersheim

Gesucht wurde im Waldgebiet von Wrescherode bis Ellierode

Zwei Hundeführerinnen stehen gemeinsam mit einem Rettungshund am Waldrand.

Unsere Rettungshundestaffel Südniedersachsen ist Freitagabend mit der Führungskomponente und Versorgungsgruppe der Regionalbereitschaft zu einer Suchaktion ins Waldgebiet von Wrescherode, einem Ortsteil Bad Gandersheims, alarmiert worden. Drei unabhängige Beobachter meldeten einen mutmaßlichen Absturz eines Gyrocopter (Ultra-Leicht-Fluggerät für mehrere Personen). Eine genaue Absturzstelle konnte nicht definiert werden, die Suche erstreckte sich auf das Waldgebiet von Wrescherode bis Ellierode.

Neben den Johannitern aus Südniedersachen inklusive vier geprüften Rettungshundeteams waren die Polizei, die Feuerwehren aus dem Stadtgebiet, die Feuerwehren aus der Nachbargemeinden Kalefeld und Hardgesen sowie die Kreisfeuerwehr Northeim mit im Einsatz. Diese setzte außerdem eine eigene Drohne ein. Bereits zu Beginn der Suche war ein Rettungshubschrauber aus Göttingen mit dabei, der später durch einen Polizeihubschrauber aus Oldenburg abgelöst wurde. Woher der Gyrocopter mit dem mutmaßlich vermissten Piloten kam, war zu keinem Zeitpunkt bekannt, geklärt werden konnte nur, dass von nahegelegenen Flugplätzen niemand vermisst wurde. Da sich während der Suchaktion keine Anzeichen für einen Absturz finden lassen konnten, wurde der Einsatz gegen 22 Uhr abgebrochen.

Ein großes Dankeschön geht an alle Einsatzkräfte für die sehr gute Zusammenarbeit!!!