30.06.2021 | Ortsverband Northeim

Endlich wieder mehr Raum für Bildung

Studientage in der Kita Elementum

Mitarbeitende sitzen verteilt im Bewegungsraum und schreiben ihre Fragen und Gedanken auf große Plakate.

Nach so langer Zeit der Isolation durch bekannte Hygienemaßnahmen, konnten die Fachkräfte der Johanniter-Kita Elementum in Nörten-Hardenberg endlich wieder das Angebot der Studientage wahrnehmen. Drei Tage lang beschäftigten sie sich mit spannenden und vielfältigen Themen und bildeten sich im großen Bewegungsraum der Kita weiter. Zuvor wurden alle Teilnehmenden bereits negativ getestet. Während der Studientage wurden die Test in regelmäßigen Abständen aufgefrischt.

Der erste Tag startete mit einer ermunternden Ansprache der Kita-Leiterin Kathrin Große. Es folgten mehrere Gruppenarbeiten zu Schutzkonzepten und zur Konzeptarbeit, welche auch sogleich als Übergang zum Thema des zweiten Tages dienten: sexualisierte Gewalt bei Kindern. Dieses wurde von Andrea Teichmann und Daniela Schuchardt von der Beratungsstelle des deutschen Kinderschutzbundes des Kreisverbands Northeim e.V. auf einfühlsame Weise vorgestellt.

Ein Grund zum Feiern gab es am dritten Tag. An diesem wurde erklärt, dass die Kita Elementum nun offiziell eine Sprach-Kita ist, die daraus resultierenden Ziele und Vorstellungen wurden mit einer anschaulichen PowerPoint Präsentation vermittelt. Während der gesamten Studientage wurden zahlreiche teambildende Angebote vorgestellt, die alle Mitarbeitenden nach der langen Zeit des Abstand-Haltens noch mehr zusammenschweißen sollen.

Die Kita Elementum freut sich über diese gelungenen Tage und ist nun vorbereitet auf das bevorstehende Kita-Jahr.