01.07.2021 | Ortsverband Hildesheim

Einweihung der Johanniter-Kita Kleeblätter

Die Johanniter feierten am Dienstag, den 29. Juni, mit Gästen, Eltern und Kindern die Einweihung ihrer Kita Kleeblätter in Sarstedt.

Das Kita-Team stellt sich den Besuchern vor

Seit der Inbetriebnahme der Einrichtung am 3. Mai hat sich einiges in den Räumlichkeiten getan- die Krippe ist erfüllt von Kinderlachen und geschäftigem Treiben. Nun war es endlich soweit und auch auf Grund der verbesserten Coronalage wurde die Kita im festlichen Rahmen eingeweiht. Einrichtungsleiterin Nadine Abmeier stellte ihr Kitateam vor

Bürgermeisterin Heike Brennecke begrüßte in ihrem Grußwort die Johanniter als neuen Kita-Träger in Sarstedt: „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit, auch gemeinsam mit den anderen Kita-Trägern der Stadt und wünsche den „kleinen Kleeblättern“, dass sie sich in ihrer Kita immer sehr wohlfühlen und, dass die Eltern vertrauensvoll ihre Kinder fachkundige Hände geben können.“ Die Bürgermeisterin erklärte auch, dass die Einrichtung, die ursprünglich für zwei Krippengruppen geplant war, wegen des aktuellen Bedarfs eine Krippengruppe und ab dem 1. September eine Kitagruppe mit je 15 Kindern beherbergen wird.

Matthias Kaufmann, Geschäftsführer der Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim (KWG), die das neue Gebäude am Kipphut errichtet hat, erklärte die Besonderheit des Projektes. Unter einem Dach befindet sich nicht nur die Kita, sondern auch Wohnungen und eine Wohngemeinschaft für junge Erwachsene mit Handicap und/oder Pflegebedarf: „Gerade die verschiedenen Bereiche des Hauses erzeugen Leben, bringen Menschen zusammen, schaffen so Lebensqualität und leisten einen Beitrag zu einem lebendigen Quartier.“

Sowohl die Stadt Sarstedt als auch die KWG übereichten Nadine Abmeier als Geschenk Spenden mit denen die Einrichtung Bewegungselemente für den Bewegungsflur im Innenbereich anschaffen möchte.

Für die Johanniter dankte Regionalvorstand Thorsten Müller allen Beteiligten und sagte: „Nach meiner Kenntnis haben sich die Kinder sehr gut eingewöhnt und fühlen sich wohl. Erziehen heißt gemeinsam wachsen und das konnte man in den letzten Wochen hier bei den Kleeblättern sehr gut beobachten. Kitas bei den Johannitern verstehen sich immer als Teil des Gemeinwesens, deshalb haben wir schon unsere Fühler in den Stadtteil ausgestreckt. Die Zusammenarbeit mit der Nachbarkita Stadtmäuse und den anderen Kitas in Sarstedt klappt hervorragend.“

Thorsten Müller berichtete, dass auch die Vernetzung mit dem Quartierstreff der Johanniter im nahe gelegenen Argentum am Ried bereits funktioniert und es, wenn die WG für junge Menschen mit Handicap und/oder Pflegebedarf im Herbst an den Start geht, eine konzeptionelle Verknüpfung mit der Kita geben werde.

Als Abschluss des festlichen Teils hielt Werner Hinz, Ortsverbandspfarrer der Johanniter für Hildesheim, eine kleine Andacht. Anschließend blieb noch Gelegenheit sich untereinander auszutauschen und die Räumlichkeiten zu besichtigen.

„Eine wirklich schöne Veranstaltung“, fasst Nadine Abmeier zusammen. Ich habe mich auch sehr darüber gefreut, dass neben den Gästen aus Politik und Wirtschaft und aus der Johanniterfamilie auch Kitakinder mit ihren Eltern und Leiterinnen der anderen Kitas dabei waren.“