23.11.2021 | Ortsverband Northeim

Sankt Martinsfest bei den Kindern der Johanniter-Kita am Wieter

Mit Laternen und Martins-Liedern durch den Wieterwald

Man sieht einige Laternen in der Dunkelheit leuchten.

Mit viel Freude bastelte die Kindergartengruppe der Johanniter-Kita am Wieter in den vergangenen Wochen bunte Laternen für ihren Umzug. Sehr aufmerksam und gespannt hörten sie in der Zeit auch die Geschichte vom Heiligen St. Martin. Die Motivation war so groß, dass sie in der Kita die Geschichte nachspielten und selbst in die Rolle des Heiligen St. Martin schlüpften, der mit dem armen Bettler seinen Mantel teilte. Darüber hinaus übten die Kinder fleißig Laternenlieder für das Sankt Martinsfest.

Um die Geschichte des Heiligen St. Martin auch bei ihren Fest aufführen zu können, sammelten sie eifrig Requisiten wie ein Steckenpferd und einen Ritterhelm. Zur großen Freude der Kita-Kinder nähte eine hilfsbereite Mama einen Mantel für St. Martin.

Unter den vorgegebenen Corona-Bedingungen trafen sich die Kinder mit ihren Eltern und den Erzieherinnen dann am Wieterwald und starteten ihren Umzug mit dem Ziel zur Tourlaviller-Hütte. Auf dem Weg überraschten die Kinder ihre Eltern mit Sankt-Martinsliedern, spielten die Szene der Mantelteilung und führten einen Lichtertanz vor. Die Eltern unterstützten das Fest und sorgten für eine kulinarische Stärkung an der Hütte. Alle Kinder und Eltern haben das kleine Fest und den wunderschönen Ausblick über Northeim genossen.

Die Mitarbeiterinnen der Kita am Wieter möchte sich nochmal ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung bedanken.