03.02.2021 | Ortsverband Osnabrück

Johanniter schulen Soldaten im Umgang mit Antigen-Tests

Katja Könker vom Ortsverband Osnabrück unterrichtet 16 Bundeswehr-Angehörige

Katja Könker erklärte den Soldaten den richtigen Umgang mit Antigen-Schnelltests.

Nach einem Amtshilfeersuchen ist nun auch die Bundeswehr in Osnabrück bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie im Einsatz: 16 Soldaten wurden am Sonntag von Mitarbeitern des Ortsverbands Osnabrück der Johanniter-Unfall-Hilfe im Umgang mit Covid-19-Antigen-Schnelltests im städtischen Impfzentrum geschult. Katja Könker, Fachbereichsleiterin Ausbildung der Osnabrücker Johanniter, hat die Soldaten die Handhabung der Tests erklärt, den richtigen Umgang mit der Schutzkleidung und was sie tun müssen, wenn ein Test positiv ausfällt. Begrüßt wurden die Bundeswehr-Kameraden von Stadträtin Katharina Pötter, die den städtischen Krisenstab leitet, und Johannes Düwel vom Kreisverbindungskommando der Bundeswehr. In den kommenden drei Wochen helfen die Soldaten in elf stationären Pflegeheimen. Rund 2580 dieser Tests müssen pro Woche durchgeführt werden.