16.02.2021 | Ortsverband Oldenburg

Die Johanniter trauern um Marvin Rasche

Ehrenamtlicher des Ortsverbands Oldenburg stirbt mit 26 Jahren

Tief betroffen müssen wir Abschied nehmen von Marvin Rasche, ehrenamtlicher Helfer im Ortsverband Oldenburg. Marvin starb vergangene Woche für uns alle unfassbar im Alter von nur 26 Jahren an einem angeborenen Herzfehler. Trotz seiner Krankheit, der er mit viel Kraft und großem Mut begegnete, war er ein sehr aktiver Johanniter und lebensfroher Mensch. Das Johanniter-Sein bekam er schon früh als Selbstverständlichkeit mit auf dem Weg. Seine Mutter engagiert sich sehr vielen Jahren für die Johanniter, ist Ortsjugendleiterin im Ortsverband Oldenburg. Auch Marvin hatte Ziele. Er absolvierte die Ausbildung zum Sanitätshelfer und wollte unbedingt Erste-Hilfe-Trainer und Ausbilder im Schulsanitätsdienst werden, ein Ziel, das er schon erreicht hätte, doch aufgrund der Corona-Beschränkungen durfte er die praktische Prüfung nicht ablegen. Zudem wollte er ehrenamtlich den Organtransport der Oldenburger Johanniter unterstützen. Marvin war aufgrund seiner offenen und ehrlichen Art und seiner positiven Einstellung sehr beliebt und hatte hervorragende Kontakte zu den Ehrenamtlichen anderer Ortsverbände, vor allem zum Ortsverband Ahlhorn. Nachdem sich sein gesundheitlicher Zustand in kürzester Zeit rapide verschlechter hatte, starb Marvin am 9. Februar 2021 mit nur 26 Jahren. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke. Wir trauern mit den Angehörigen, seinen Freunden und Kameraden und schließen sie in unserer Gebete ein.