10.04.2021 | Ortsverband Wittmund

Kein positiver Befund bei 142 Tests

Johanniter eröffnen Teststation auf dem Gelände von Janssen Reisen in Wittmund

Insgesamt 142 Personen haben die Johanniter, unterstützt von der Freiwilligen Feuerwehr Wittmund, am ersten Tag auf das Virus SARS CoV-2 getestet.

Insgesamt 142 Personen hat der Ortsverband Wittmund der Johanniter-Unfall-Hilfe am ersten Tag des Betriebs in seiner Corona-Schnellteststation getestet. Alle Tests fielen negativ aus. Unterstützt von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittmund haben die Johanniter in einer Bushalle von Janssen Reisen in der Straße Alter Postweg 29 eine Drive-Through-Teststraße eingerichtet. Dadurch ist der Test für die Kunden und das Personal besonders bequem und sicher. Zwar kamen einige Kunden auch mit dem Fahrrad, für pragmatisch veranlagte Ostfriesen war aber auch das kein Problem. „Die sind halt mit dem Fahrrad durch die Teststraße geradelt“, erzählt Sebastian Rauch, Fachbereichsleiter Sanitätsdienst bei den Wittmunder Johannitern.

Jede Bürgerin und jeder Bürger in Deutschland hat die Möglichkeit, wöchentlich einen kostenlosen Corona-Schnelltest zu erhalten. Die Teststation auf dem Gelände von Janssen Reisen in Wittmund  ist jeweils montags, 8 bis 12 Uhr, mittwochs und freitags, 16 bis 20 Uhr, sowie samstags, 10 bis 18 Uhr, geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer sich testen lassen möchte, kann einfach vorbei kommen. Kosten entstehen den Getesteten keine. Weitere Informationen gibt es unter www.johanniter.de/schnelltest-nb.  

Die Johanniter übernehmen die Abrechnung der Kosten mit der Kassenärztlichen Vereinigung. Vor allem Menschen, die beruflich bedingt zahlreiche Kontakte zu vielen anderen Personen haben, deshalb einem hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind und im Landkreis Wittmund wohnen oder arbeiten sollten das Angebot nutzen. Das Ergebnis liegt in der Regel nach 20 Minuten vor. Positive Fälle müssen ans Gesundheitsamt gemeldet werden, von dort werden weitere Maßnahmen wie Quarantäne und PCR-Test angeordnet. Bei einem Antigen-Schnelltest wird überprüft, ob virusspezifische Eiweiße im Körper vorhanden sind. Dies ist besonders im frühen Stadium der Erkrankung der Fall. Im Gegensatz zum PCR-Test bedeutet ein negativer Antigen-Schnelltest nicht, dass die Testperson nicht an CoVid-19 erkrankt ist, aber sie ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ansteckend.