23.09.2021 | Ortsverband Ahlhorn

„Und immer wieder holt mich die Trauer ein…“

Ambulanter Hospizdienst bietet neue Trauergesprächsgruppe in Ahlhorn an

Menschen, die Abschied nehmen mussten von einem geliebten und vertrauten Menschen, haben oftmals das Gefühl, dass ihre Welt aus den Fugen gerät. Gefühle wie Trostlosigkeit, Verzweiflung und Wut, aber auch Erinnerungen, Sehnsucht und Schmerz auszuhalten und zu begreifen, fällt schwer. Bei der Bewältigung der Trauer helfen Gespräche. Der Ambulante Hospizdienst der Johanniter in der Gemeinde Großenkneten lädt am Freitag, 22. Oktober, und danach vierzehntägig nach Absprache unter der Leitung einer erfahrenen und qualifizierten Trauerbegleiterin zu einer Trauergesprächsgruppe ein. Treffen ist im Begegnungsraum des Hospizdienste in der Dienststelle des Ortsverbands Ahlhorn der Johanniter-Unfall-Hilfe an der Königsberger Straße 10 in Ahlhorn. Beginn ist um 16 Uhr. Das Angebot ist kostenlos. Anmeldung und weitere Informationen gibt es bei der Koordinatorin des ambulanten Hospizdienstes Petra Janssen unter Mobil 0152 32119409 oder per Email an petra.janssen@johanniter.de.

Oft sind die Mitmenschen überfordert, über die Themen Tod, Abschied und Trauer ausführlich zu sprechen oder mit der Trauer umzugehen. Der Alltag will gelebt werden und kostet unendlich viel Kraft. In geschützter Atmosphäre bietet der ambulante Hospizdienst der Johanniter Raum, sich mit anderen Menschen, die das Gleiche erlebt haben, auszutauschen.