05.11.2021 | Ortsverband Jeverland

Impfteam Friesland impft auf Wochenmärkten

Aktion mit dem Landkreis kommt sehr gut an

Sehr gut an kommen die Impfaktionen des Landkreises Friesland zusammen mit dem mobilen Impfteam Friesland der Johanniter-Unfall-Hilfe. Am gestrigen Mittwoch stand das Impfteam vormittags auf dem Wochenmarkt in Schortens, am Nachmittag in Hohenkirchen. „Schon eine halbe Stunde vor dem Start stand eine Schlange vor unserem Zelt“, berichtet Teamleiter Jonathan Fischer. Als es endlich losging warteten bereits rund 25 Menschen auf ihre Spitze mit dem Vakazin von Biontech. Geimpft wurden sowohl Booster-Impfungen als auch Erstimpfungen. Während sich in Schortens die beiden Versionen ungefähr die Waage hielten, überwogen in Hohenkirchen deutlich die Booster-Impfungen. „Hier hatten wir in der Vergangenheit eine Impfaktion mit Johnson & Johnson durchgeführt“, erklärt Fischer. Für diesen Wirkstoff ist eine Auffrischung schon nach vier Wochen empfohlen, für die anderen Impfstoffe nach sechs Monaten. Entsprechend größer war in Hohenkirchen der Bedarf.

Die gute Resonanz auf die beiden Termine in Friesland hielt auch während des Tages an. In Schortens war der mitgeführte Impfstoff zwischenzeitlich ausgegangen und musste neu beschafft werden. „Wir hatten 60 Dosen dabei und in knapp eineinhalb Stunden verimpft“, sagt Fischer. Mehr hatten das Johanniter-Impfteam nicht dabei, um nicht unnötig Impfstoff verfallen zu lassen. Am Ende konnten in Schortens 77, in Hohenkirchen 66 Menschen gegen das Virus SARS CoV-2 geimpft werden. Heute steht ein Teil des Impfteams vormittags auf dem Wochenmarkt in Jever und von 14 bis 17 Uhr auf dem Wochenmarkt in Hooksiel sowie von 10 bis 20 Uhr auf dem Schlossplatz in Varel. Das Impfteam Friesland wird von den Ortsverbänden Jeverland und Varel gestellt.