06.10.2021 | Regionalverband Harburg

Neues ehrenamtliches Vorstandsmitglied

Die Johanniter im Regionalverband Harburg haben ein neues ehrenamtliches Vorstandsmitglied. Stefan von Stegmann wird der Nachfolger von Volker von Rumohr, der das Amt altersbedingt niederlegt.

„Staffelübergabe” im Garten des Gesundheitszentrums: Der scheidende ehrenamtliche Regionalvorstand der Johanniter, Volker von Rumohr (links), überreicht Stefan von Stegmann eine Einsatzjacke.

Von Stegmann wird künftig an der Seite des hauptamtlichen Vorstandsmitglieds Thomas Edelmann die Geschicke des Regionalverbands bestimmen. Volker von Rumohr blickt auf eine fast 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit bei den Johannitern zurück, 26 Jahre davon als ehrenamtlicher Vorstand. Der 72-Jährige kann sich noch gut an die Anfangsjahre des Harburger Verbands – als es noch ein Kreisverband war – erinnern und „jeder eigentlich alles gemacht hat“. „Ob damals oder heute hat mir meine Aufgabe immer ungeheuren Spaß gemacht und ich habe mich gern von dem großen Engagement unserer Helferinnen und Helfer mitreißen lassen“, sagt von Rumohr, der zwei erwachsene Kinder hat und mit seiner Frau in Maschen wohnt. Acht Jahre lang vertrat er zudem die Interessen des Landesverbands Nord im obersten Gremium der Johanniter-Unfall-Hilfe, der Delegiertenversammlung. Mit 72 Jahren ist es für ihn nun an der Zeit, sich aus der Vorstandsarbeit zurückzuziehen: „Ich bleibe dem Verband aber weiter erhalten und werde mich um unseren ehrenamtlichen Besuchsdienst kümmern. Hier und da werde ich sicherlich auch mal bei einem Gruppenabend vorbeischauen.“

Amtsnachfolger Stefan von Stegmann wurde in den vergangenen Wochen in sein neues Tätigkeitsfeld eingewiesen. „Nach einem intensiven Berufsleben freue ich mich darauf, der Gesellschaft etwas zurückzugeben und nun mit neuen Ideen den Regionalverband zu unterstützen“, sagt der 60-Jährige, der bis Sommer beim international agierenden Landmaschinenhersteller John Deere beschäftigt war. Der Diplom-Agrarökonom freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich habe bereits viele Dienste besucht, um mir einen Überblick über die vielen ehrenamtlichen Angebote der Johanniter im Landkreis Harburg zu verschaffen und bin beeindruckt von der Vielfältigkeit.“ Stefan von Stegmann ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und wohnt in Lüneburg.