01.04.2021 | Landesverband Nordrhein-Westfalen

Zu Ostern nicht allein

Das Zuhör-Telefon der Johanniter hilft gegen Einsamkeit.

Die Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens hat zunehmend Einfluss auf die sozialen Kontakte der Menschen. Besonders auf Ostern haben sich viele Menschen gefreut, um mit ihrer Familie zusammenzukommen, Gottesdienste zu besuchen oder sich mit Freunden zu verabreden. Die bestehenden Kontaktbeschränkungen lassen dies aktuell aber nicht zu. Viele Menschen kommen immer weniger mit der sozialen Isolation zurecht. Besonders ältere Menschen, die keine digitalen Alternativen zur Verfügung haben, vermissen besonders den Austausch mit anderen, besonders über Feiertage wie Ostern.

Mit dem bundesweiten Zuhör-Telefon bieten die Johanniter alleinstehenden oder einsamen Menschen eine Möglichkeit, mit dieser Situation umzugehen. Es ist ein kostenfreies Angebot an alle, denen ein freundliches Gespräch helfen könnte, die derzeitige Lage besser zu überstehen. Das Zuhör-Telefon kann unter der kostenfreien Nummer 0800 0 300 700 angerufen werden. Täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr hören Johanniter-Mitarbeitende zu und geben Hilfestellung bei Fragen – anonym, kostenlos und ohne Zeitdruck. Das Angebot ist keine klassische Telefonseelsorge. Bei Bedarf werden weiterführende Angebote vermittelt.