01.03.2021 | Regionalverband Lippe-Höxter

Johanniter-Botschafter wieder zurück im Außendienst

Mitgliederwerbung startet am 1. März in Bad Salzuflen

Die Mitgliederwerbung der Johanniter Lippe-Höxter startet wieder am 1. März in Bad Salzuflen. Alle Botschafter tragen rote Johanniter-Dienstkleidung, können sich jederzeit ausweisen und nehmen keine Sach- und Bargeldspenden an.

Unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben (Corona-Hygiene-Vorschriften, Abstandsregelungen, Schutzbekleidung) sind die Botschafter des Johanniter-Fördererservice nun wieder in der Fördererwerbung im Regionalverband Lippe-Höxter aktiv. Sie sind eingehend im Bereich Hygienevorschriften geschult worden und halten sich an genau definierte Vorgaben.

Aufgrund der aktuellen Lage wurde der Prozess des Ausfüllens eines Fördermitgliedschaftsantrags auf eine kontaktlose Möglichkeit erweitert: Nach einem Informationsgespräch auf Distanz übergibt der Botschafter dem interessierten Bürger ein Aufnahmeformular und einen Infoflyer im Umschlag. Zur Rückführung des Antrags wird die Möglichkeit einer späteren persönlichen Abholung auf Distanz durch den Botschafter oder eines kostenfreien Postversands angeboten.

Die Johanniter-Botschafter tragen dem Erscheinungsbild der JUH entsprechende rote Dienstkleidung, können sich jederzeit ausweisen und nehmen keine Sach- und Bargeldspenden an.