Corona – unsere Angebote

Unsere Schnelltest-Angebote

Ein Mann in Schutzkleidung zeigt einen Corona-Schnelltest
Gegen Corona: Antigen-Schnelltests

Gemeinsam gegen Corona: Tests für Privatpersonen

Zurzeit bieten wir Schnelltests an folgenden Stationen an:

1 Einrichtungen gefunden

Gemeinsam gegen Corona: Unser Angebot für Antigen-Schnelltests für Firmen

Der Arbeitsplatz als potentieller Infektionsort ist in der aktuellen Diskussion um die dringend notwendige Senkung der Infektionszahlen in den letzten Tagen in der Fokus gekommen. Doch nicht jeder Arbeitsplatz kann ins Homeoffice verlegt werden.
Angesichts der kritischen Lage bieten wir Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden Corona-Schnelltests anbieten und das Risiko eines Infektionsherds im Betrieb senken möchten, eine Zusammenarbeit an.
Wir verfügen bereits seit Beginn der Pandemie über einschlägige Erfahrungen auch in kommunalen Abstrichzentren sowie über geschulte ehren- und hauptamtliche Kräfte.

Und so funktioniert es:

  • Nach Terminabsprache kommen wir mit unserer „Mobilen Teststation“ zu Ihnen. Das geschieht nach Ihren Wünschen einmalig oder mehrmals über einen längeren Zeitraum.
  • Wir führen bei den betreffenden Personen einen SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest durch. Nach 15 bis 20 Minuten steht fest, ob eine Person akut infektiös ist.
  • Der Schnelltest besitzt eine hohe Genauigkeit (Sensitivität* 97,3 % und Spezifität >99,9 %) und ist gelistet beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte.
  • Wir stehen Ihnen im Falle positiver Befunde weiterhin beratend zur Seite und besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Wir machen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot mit einer kurzen Beschreibung Ihrer Einrichtung und der Anzahl der zu testenden Personen. Sie haben vorab Fragen zum Schnelltest-Angebot? Setzen Sie sich gerne mit uns in .

Corona-Impfung

Novavax: Impfungen im Kreis Düren am Sonntag, 27. Februar möglich

Am Sonntag, dem 27. Februar nehmen wir unser Impf-Angebot wieder auf, denn der neue Corona-Impfstoff erreicht den Kreis Düren an diesem Wochenende.
Diesmal gibt es gegenüber dem bisherigen Drive-in-Angebot verschiedene Änderungen – unbedingt beachten:

  • Es muss für Impfungen mit Novavax vorab online ein Termin gebucht werden: www.impfzentrum-dueren.de
  • Aufgrund des begrenzten Kontingentes gibt es eine Impfpriorisierung der Personengruppen. Geimpft werden diejenigen, die bisher noch keine Impfung erhalten haben.
  • Mit Novavax werden in erster Linie die Menschen geimpft, die von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht ab dem 16. März betroffen sind – also unter anderem Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen, beim Rettungsdienst, etc. Ihnen stehen 75 Prozent des Kontingentes zu. Eine Arbeitgeberbescheinigung muss zum Impftermin mitgebracht werden.
  • Für die Menschen, die sich nachweislich nicht mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech oder Moderna) impfen lassen können, sind 20 Prozent des Impfstoffes verfügbar. Hier muss ein ärztliches Attest mitgebracht werden, das bescheinigt, dass ein mRNA-Impfstoff nicht geimpft werden kann.
  • Der Rest des Impfstoffes (5 Prozent) wird ohne Priorisierung an die Allgemeinbevölkerung vergeben.

Eine Impfung mit Novavax ist ab 18 Jahren möglich. Diejenigen, die die Erstimpfung mit Novavax erhalten haben, werden auch bei der zweiten Impfung damit geimpft.

🏢 Ort: Dienststelle der Johanniter, Willi-Bleicher Straße 37, 52353 Düren
🕐 Öffnungszeiten: Sonntag, 27. Februar
Für Novavax-Impfungen nur mit Termin, siehe oben
Für mRNA-Impfstoffe können Interessenten wie bisher ohne Termin vorbeikommen, aber nur zwischen 10 und 14 Uhr.
☎️ Hotline bei Fragen: T. 02421 9946520

Die ursprünglich geplanten weiteren Impftermine entfallen.

Für diejenigen, die sich am Sonntag, 27. Februar, impfen lassen haben, ist  der 2. Impfungstermin am 27. März.

Der Fotoausschnitt zeigt zwei Hände in blauen Handschuhen, die eine Spritze in einen Oberarm geben.
Mit Impfen und Boostern gemeinsam gegen Corona!

Stand: 1. März 2022