Rechtliche Betreuung

Rechtliche Betreuung – Entmündigung in Raten?

Nein, seien Sie ganz beruhigt: Seit Einführung des neuen Betreuungsrechts 1992 nicht mehr!
Zuvor waren Entmündigungen radikale Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte und mündeten unweigerlich in der Geschäftsunfähigkeit. Heute sind die Rechte und Wünsche des Betreuten maßgebend, die Betreuung ist flexibel zugeschnitten und dauert maximal sieben Jahre. Danach erfolgt eine Überprüfung durch das zuständige Amtsgericht. 
 
Aktuell werden bundesweit ca. 1.5 Millionen Menschen rechtlich betreut, 70 % durch Familienangehörige und Freunde, 30 % durch Vereinsbetreuer und ehrenamtlche Mitarbeiter. Der Betreuungsverein der Johanniter mit Sitz in Brühl ist sozialer Dienstleister für die rechtliche Betreuung im Rhein-Erft-Kreis. Bernhard Schmitz und sein Team begleiten Erwachsene, die aufgrund besonderer Lebensumstände nicht in der Lage sind, ihre rechtlichen Angelegenheiten selbstständig zu regeln. Ursachen für eine Betreuung können eine psychische Krankheit oder eine geistige, seelische oder psychische Behinderung sein. 
 
Aufgabenbereiche 
Eine rechtliche Betreuung wird durch das Amtsgericht veranlasst und umfasst folgende Aufgabenbereiche: 
 
Vermögenssorge
u. A. Verwaltung und Verwertung von Grundvermögen, Beantragung, Entgegennahme und Einteilung von Sozialleistungen, z. b. Rente, Hartz 
 
Gesundheitsvorsorge/Pflegebedürftigkeit
u. A. Entscheidung über Einwilligung in Operationen, Sicherstellung der ärztlichen Heilbehandlung, Sicherstellung der Hygiene, Zustimmung zu Heilbehandlungsmaßnahmen, Suche und Auswahl eines Heimes, Abschluss eines Heimvertrages 
 
Aufenthalts- und Wohnungsangelegenheiten
Abwehr einer Wohnungskündigung, Vertretung bei Kündigungs- und Räumungsverfahren, Auflösung des Mietverhältnisses, Aufgabe und Auflösung der Wohnung 
 
Behörden
u. A. Beantragung, Entgegennahme und Einteilung von Sozialleistungen, z. b. Rente, Hartz IV 
 
Post- und Fernmeldeverkehr
Vertretung vor Gericht.
 
Netzwerk 
Die Rechtliche Betreuung der Johanniter ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine im Rhein-Erft-Kreis. Hier werden die gemeinsamen Veranstaltungen koordiniert, z.B. Vorträge und Infoveranstaltungen zum Betreuungsrecht, zu Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten. 

1 Angebote gefunden