18.06.2022 | Regionalgeschäftsstelle Münsterland/Soest

Johanniter Landeswettkampf 2022 in Essen

Die Olympiade der Retter und gleich zwei Siegermannschaften aus dem Münsterland.

 

Rund 500 Johanniter aus ganz NRW waren am Samstag in und rund um das Gelände der Grugahalle in Essen bei der Erste-Hilfe-Olympiade der Johanniter dabei. Die Altersspanne reichte von 6 bis 60 Jahre. Je nach Alter und Ausbildungsstand mussten die teilnehmenden Teams unterschiedliche Aufgaben bewältigen.

Zuerst wurde in einem schriftlichen Test grundlegendes Wissen abgefragt. Dann ging es weiter zu den Stationen. Verletzte retten und versorgen oder im Team z.B. eine Trage sicher durch einen Parcours führen. Die Herausforderung dabei: Auf der Trage waren nicht nur Sandsäcke, sondern auch eine Wasserschale befestigt. Hier galt es den Parcours möglichst schnell zu bewältigen aber auch möglichst wenig Wasser zu verlieren. Diese und viele andere Aufgaben warteten auf die Teams.

Bereits viele Monate im Vorfeld hat sich unser Team der Johanniter-Jugend RV Münsterland/Soest mit einem eigenen Trainingsplan auf den Wettkampf vorbereitet. Das hat sich gelohnt, denn sie haben in der Kategorie B-Mannschaft (Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren) den 1. Platz geholt und sich ihr Ticket nach Berlin zum Bundeswettkampf der Johanniter 2023 gesichert! In der Kategorie Rettungsdienst-Personal belegte unsere Mannschaft aus dem Münsterland den 3. Platz und sicherte sich einen Platz auf dem Siegerpodest.