23.03.2022 | Regionalgeschäftsstelle Münsterland/Soest

Hilfsorganisationen unterstützen beim Aufbau der Landesnotunterkunft in der Halle Münsterland

v.l.n.r.: Gerrit Stokkelaar (ASB), Anja Buthe (DRK), Hendrik Feldhues (Malteser), Andrea Weigt (Freiwillige Feuerwehr) und Pascal Berghammer (Johanniter)

Ehrenamtliche der vier Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter und Malteser haben in dieser Woche zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr 170 Doppelstockbetten für Schutzsuchende aus der Ukraine in der Halle Münsterland aufgebaut. Im der Bezirksregierung Münster wird hier derzeit eine Landes-Notunterkunft eingerichtet. In bewährter Teamarbeit leisten die Münsteraner Hilfsorganisationen damit einen Beitrag, um den aus der Ukraine geflüchteten Menschen zu helfen und in Münster einen sicheren Ort zu bieten.