21.09.2020 | Johanniter-Regionalverband Südthüringen

Neues Notarzteinsatzfahrzeug für den Johanniter-Rettungsdienst

Ein neues Notarzteinsatzfahrzeug ist seit 12. September im Rettungsdienst der Johanniter in Südthüringen im Einsatz.

Mit diesem Mercedes Vito kann der Notarzt unabhängig von einem Rettungswagen zum Einsatz kommen und ist bei Bedarf schneller für den nächsten Einsatz verfügbar. Weiterhin transportiert das Fahrzeug spezielle Zusatzausrüstung, die ein Notarzt für seine Arbeit braucht. Weitere mobile Rettungsmittel sind auf den Wachen in Rudolstadt und Königsee stationiert.

Das 25-köpfige Team des Rettungsdienstes begrüßte zum 1. September ihre neue Auszubildende. Anna Lena Müller hat die dreijährige Ausbildung zur Notfallsanitäterin begonnen. Mit ihr werden derzeit drei junge Menschen zum Notfallsanitäter im Regionalverband Saalfeld-Südthüringen ausgebildet. Der Beruf Notfallsanitäter hat den Rettungsassistenten 2014 ersetzt und ist die höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst. Jedem Auszubildenden steht ein erfahrener Praxisanleiter während der gesamten Ausbildungszeit zur Seite. Die theoretischen Ausbildungsbausteine vermittelt die Johanniter-Akademie in Leipzig.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei den Johannitern finden Sie hier