johanniter.de

Aktuelles & Rückblick

Johanniter-Weihnachtstrucker 2021

Auch in diesem zweiten Coronavirus-Jahr heißt es, so flexibel wie möglich zu planen. Die Gesundheit aller Beteiligten steht an oberster Stelle.

  • Regeln für die Konvois: Wenn die Corona-Situation in Deutschland und den Empfängerländern es erlaubt, werden sich Weihnachtstrucker-Konvois auf den Weg machen. Doch auch Ende des Jahres wird das Infektionsgeschehen in den Zielländern wohl weiterhin bestehen. Daher wird der persönliche Kontakt bei der Übergabe der Päckchen auf ein Minimum beschränkt sein. Nur so lässt sich der erforderliche Gesundheitsschutz sicherstellen: für die Teams auf den Lkw ebenso wie für die Empfänger und Empfängerinnen der der Päckchen. Aber der Johanniter-Weihnachtstrucker wird so präsent wie möglich sein, denn er wird schon sehnlichst erwartet.
  • Helfen vor der eigenen Haustür: Dieses Jahr hat in vielfacher Weise wieder gezeigt, wie schnell Menschen unverschuldet in Not kommen können. Daher wird der Johanniter-Weihnachtstrucker auch 2021 mit Partnern im Inland zusammenarbeiten. Wir wollen auch hier Menschen mit unserer Aktion unterstützen und Pakete verteilen.
  • Päckchen packen mal anders: Natürlich freuen wir uns, wenn wieder viele Schulen, Firmen und Privatpersonen tausende Päckchen für den Johanniter-Weihnachtstrucker packen. Doch gemeinsame Packaktionen könnten auch dieses Jahr schwierig sein. Und die Gesundheit geht vor.
    Hier kann jeder ein Päckchen oder auch zwei oder mehr virtuell packen. So ergeben sich Geldspenden, die Teile des Inhalts oder komplette Päckchen finanzieren. Die Päckchen selbst stellen dann unsere bewährten Partner in den Empfängerländern zusammen. Wir hoffen, es kommen ganz viele Pakete zusammen.

Soziale Medien Kanäle

Projektberichte