Qualifizierung und Spezialisierung für eine gute Pflege

Das Berufsfeld Altenpflege ist so vielseitig und bietet für jeden die Chance sich weiter zu qualifizieren und beruflich aufzusteigen.
Für die Johanniter Seniorenhäusern ist die berufliche und persönliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen selbstverständlich. Wir qualifizieren, fördern und schulen unser Personal daher regelmäßig.

Welche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt, sehen Sie hier im Überblick.

Möchten Sie eine gedruckte Version, dann laden Sie unsere Broschüre - Pflegeberufe im Überblickherunter.


Der Johanniter-Karrierebaum


Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte

Hygienefachkraft/-beauftragter

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Hygienefachkräfte sind in Kooperation mit der Pflegeleitung für die technische, organisatorische und personale Voraussetzungen guter Hygienebedingungen verantwortlich. Hierzu erstellen sie Standards und Verfahrensregelungen und beraten Pflegende im täglichen Arbeitsfeld.
Voraussetzung:
Abschluss der 3-jährigen pflegerischen Fachkraftausbildung und Berufserfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
6 Monate bis 2 Jahre; berufsbegleitend möglich

Wundexperte/ -in nach ICW

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Das Wundmanagement befasst sich mit der sachgerechten Versorgung und dem Heilungsprozess von chronischen Wunden. Es werden u.a. Aspekte der Hygiene, der Ernährung und der psychischen Betreuung mit einbezogen. Sie erfolgt immer in enger Abstimmung mit einem Arzt.
Voraussetzung:
Abschluss der 3-jährigen pflegerischen Fachkraftausbildung und Berufserfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
8 Studientage berufsbegleitend und klinische Hospitation

Ernährungsbeauftragte/-r

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Ernährungsberater befassen sich mit der Qualität der Versorgung von Bewohnern/Patienten und übernehmen die zentrale Steuerung in der Kommunikation zwischen Küche und Station/Wohnbereich. Diätetisches und medizinisches Wissen gehören u.a. zur Ausbildung.
Voraussetzung:
Pflegeberufsabschluss plus Erfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
Fernkurs, Weiterbildung oder Studium; unterschiedliche Dauer

Palliativpflege

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Die Palliativpflege ist die bedürfnisorientierte Begleitung eines unheilbar erkrankten Menschen. Im Vordergrund stehen die Wünsche, Bedürfnisse und Möglichkeiten der Pflegebedürftigen. Aber auch die Bedürfnisse der Angehörigen sind zu berücksichtigen.
Voraussetzung:
Pflegeberufsabschluss plus Erfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
160 Stunden Weiterbildung; berufsbegleitend möglich

Praxisanleiter/-in

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Praxisanleiter sind für die praktische Schüleranleitung im Arbeitsfeld zuständig. In diesem Zusammenhang arbeiten sie mit Lehrern für Pflegeberufe zusammen. Die Einarbeitung neuer, bzw. wieder eingestiegener Mitarbeiter kann ebenfalls zum Aufgabenbereich gehören.
Voraussetzung:
Pflegeberufsabschluss plus Erfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
200 Stunden; berufsbegleitend möglich

Pain Nurse - Schmerzmanagement in der Pflege

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Die Kernkompetenzen einer Pain Nurse sind Schmerzen zu messen und diese professionell zu behandeln. Sie helfen Menschen mit akuten oder zu erwartenden Schmerzen durch ein gezielt eingesetztes Schmerzmanagement, um so dem Entstehen von Schmerzen vorzubeugen, sie auf ein erträgliches Maß zu reduzieren oder zu beseitigen.
Voraussetzung:
abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium im Gesundheits- und Pflegebereich.
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
unterschiedlich, je nach Anbieter; berufsbegleitend möglich

Fachkraft für gerontopsychiatrische Pflege

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Erwerb von speziellem Wissen und vertieften Grundlagen in gerontopsychiatrischer Pflege.
Voraussetzung: 
Pflegeberufsabschluss plus Erfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung
ca. 520 Stunden berufsbegleitend, Unterschiede je nach Bundesland

Kinästhetik-Experte/Expertin

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Gesundheitsfördernde Weiterbildung zur Verbesserung der Qualität der Bewegungen in verschiedenen Lebensaktivitäten.
Voraussetzung:
Pflegeberufsabschluss plus Erfahrung oder Pflegekraft mit Erfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
Grundkurs 4 Tage, Aufbaukurs 4 Tage, Zertifizierungskurs 10 Tage und Praxisbegleitungen


Fort- und Weiterbildung in Führung und Leitung

Wohnbereichsleitung

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Die Wohnbereichsleitung ist im mittleren Management angesiedelt. Sie führt das Team eines pflegerischen Bereichs in einer stationären Pflegeeinrichtung. Die Aufgabe ermöglicht die Gestaltung der fachlichen Arbeit ebenso wie den Einfluss auf ein gutes Arbeitsklima.
Voraussetzung:
Abschluss der 3-jährigen pflegerischen Fachkraftausbildung, Berufserfahrung
Dauer der Fort- und Weiterbildung:
18 Monate

Pflegedienstleitung stationäre Pflege

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Die verantwortliche Pflegefachkraft übernimmt die fachliche, personale und organisatorische Führung des Pflegepersonals in einer stationären Pflegeinrichtung. Sie bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Gestaltung der Qualität und wirtschaftlicher Verantwortung.
Voraussetzung:
Abschluss der 3-jährigen pflegerischen Fachkraftausbildung und Berufserfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
ca. 9 Monate (als Aufbaukurs nach WBL/PDL ambulant) bzw. Studium in Pflegemanagement

Pflegedienstleitung ambulante Pflege

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Als Leitung im mittleren Management führt die PDL das Team eines ambulanten Pflegedienstes. Den betreuten Menschenermöglichen sie ein gutes Leben zuhause und organisieren die nötige mobile Hilfe durch das ambulante Team.
Voraussetzung:
Abschluss der 3-jährigen pflegerischen Fachkraftausbildung und Berufserfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung: 
18 Monate

Einrichtungsleitung

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Die Einrichtungsleitung verantwortet die wirtschaftliche Geschäftsführung einer Pflegeeinrichtung. Hierfür sind rechtliche und kaufmännische Kenntnisse ebenso notwendig wie Geschick in der Personalführung und strukturelle Gestaltung einer Pflegeeinrichtung.
Voraussetzung:
Pflegeberufsabschluss oder kaufmännischer Berufsabschluss plus Erfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
Fernkurs, Weiterbildung oder Studium; unterschiedliche Dauer

Qualitätsmanagement

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Qualitätsmanagement umfasst alle organisatorischen Maßnahmen zur Verbesserung von Dienstleistungen und internen Prozessen, wie bspw. die Versorgungsqualität in der Pflege unter Einbeziehung der Mitarbeiter.
Voraussetzung:
Pflegeberufsabschluss plus Erfahrung
Dauer der Fort-/Weiterbildung:
Fernkurs, Weiterbildung oder Studium; unterschiedliche Dauer


Studium

Lehr- und Ausbildungstätigkeit

Kurzbeschreibung:
Studium Pflegepädagogik
Einsatzbereiche: Pädagog/in an Berufsfachschulen und Akademien, Dozent/in in Fort- und Weiterbildungen, Tätigkeiten in Beratungseinrichtungen, Praxisanleiter/in
Voraussetzung:
allgemeine Hochschulreife; §11 BerlHG berufspädagogische Erfahrungen zu folgenden Bereichen sind als Fachpraktikum anrechenbar: Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Hebammen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, Notfallsanitäter/in.
Dauer des Studiums:
Bachelor 6 Semester, Master zusätzlich 4 Semester; berufsbegleitend möglich

Führungspositionen

Kurzbeschreibung:
Studium Gesundheits- und Pflegemanagement
Berufsmöglichkeiten: Einrichtungsleitung, Pflegedienstleitung, Wohnbereichsleitung, Personal- und Qualitätsmanagement, Leistungs- und Kostenmanagement
Voraussetzung:
allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
Dauer des Studiums:
Bachelor 6 Semester, Master zusätzlich 4 Semester; berufsbegleitend möglich

Studium der Pflegewissenschaft

Kurzbeschreibung der Tätigkeit:
Pflegewissenschaftler transportieren gesicherte Forschungsergebnisse in die Einrichtungen und tragen somit zur Professionalisierung der Bewohnerversorgung bei.
Voraussetzung:
Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife
Dauer des Studiums:
Bachelor 6 Semester, Master zusätzlich 4 Semester; berufsbegleitend möglich


Fort- und Weiterbildungen in der Altenpflege werden von der Johanniter-Akademie an unterschiedlichen Standorten in Deutschland angeboten.