Klangschalentherapie

Klänge und Töne sind kraftvolle Rituale der Heilung. In der Klangschalentherapie wird zwischen der  Klangmassage und die Klangstimulation unterschieden. Bei der Klangmassage werden Klangschalen von unseren Pflegekräften auf den bekleideten Körper der Bewohnerin bzw. des Bewohners gestellt und behutsam angeschlagen. Die rhythmischen Klangschwingungen übertragen sich auf den Körper und lösen so Verspannungen und Verkrampfungen. Die Klangstimulation baut Stress ab, lindert Schmerzen sowie Blockaden. Die fördert die Sinne, die motorischen Fähigkeiten und das Wohlbefinden.

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner werden durch die Klangschalentherapie ruhiger, fühlen sich geborgener und können besser schlafen. Durch den entspannten Zustand kann die regelmäßig notwendige Lagerung bettlägerig Pflegebedürftiger behutsamer und angenehmer für alle Beteiligten erfolgen. Dadurch wird auch unser Pflegepersonal entlastet.

Den Bewohnerinnen und Bewohnern wird die Möglichkeit geboten, durch die unterschiedlichen Klänge Tiefenentspannung zu erleben, denn die sanften und harmonischen Klänge führen rasch in eine tiefe Entspannung. Während einer Klangmassage entsteht eine Atmosphäre von Sicherheit und Geborgenheit.

Anwendungsbeispiele aus unseren
Johanniter Seniorenhäusern: