Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)/ Bundesfreiwilligendienst in Wunstorf

Für das aktuelle Jahr haben wir in Wunstorf noch vakante FSJ/BFD-Plätze in verschiedenen Bereiche.
Stelle:
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)/ Bundesfreiwilligendienst in Wunstorf
Arbeitgeber:
Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer
Arbeitsort:
Wunstorf
Anzahl:
mehrere
Antrittsdatum:
laufend
Umfang:
Vollzeit
Vertragsart:
Freiwilliges soziales Jahr
Kennziffer:
J000000268

Einsatzmöglichkeiten in Wunstorf:
Sie unterstützen die Mitarbeiter in einem der folgenden Bereiche:

  • Notruf-Einsatzdienst (EU Führerschein der Klasse B erforderlich): Der Hausnotruf ist eine Leistung der Johanniter. Es wird ein Gerät bei dem Auftraggeber über die Telefonanlage angeschlossen. Ein Knopfdruck genügt, um einen Hilferuf zu unserer Hausnotrufzentrale auszulösen. Geschieht dies, bist Du gefragt, wenn Du Dich für den Hausnotruf-Einsatzdienst entscheidest! Du fährst zum Einsatzort und bietest Hilfeleistung. Hierbei kann es sein, dass jemand gestürzt ist und nicht mehr alleine aufstehen kann oder Du andere leichte Hilfestellungen leistet. Für schwerwiegende Sachen wird der Rettungsdienst alarmiert. Gearbeitet wird 24-Stunden-Dienst, teilweise über Rufbereitschaften. Damit Du die nötigen Skills erhältst, steht am Anfang dieses FSJ ein Rettungssanitäter-Grundlehrgang.
  • Rettungsdienst (EU Führerschein der Klasse B erforderlich)
  • Ehrenamt/Sanitätsdienstin
  • Flüchtlingshilfe
  • Menüservice (EU Führerschein der Klasse B erforderlich): Du fährst gern Auto? Bei uns kannst Du dabei noch hungrige Menschen glücklich machen! Vormittags wird Essen ausgefahren und nachmittags unterstützt Du die Kollegen bei leichten organisatorischen Arbeiten und Verwaltungstätigkeiten.
  • Ganztagsschule: Basteln, Werken, Sport, Computer – findest Du Dich darin wieder? Für die Betreuung von Grundschülern am Nachmittag werden auch FSJler eingesetzt, die den Kindern in Arbeitsgruppen eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung bieten. Auch hierfür wird kein Führerschein benötigt.
  • Kindertagesstätten: Du kannst Dich für die pädagogische Arbeit mit unseren kleinen Schützlingen begeistern? Vielleicht kannst Du Dir sogar vorstellen, später eine Ausbildung als Sozialassistent oder Erzieher zu machen? Dann solltest Du Dich für den Bereich der Kitas bewerben. Hierfür wird kein Führerschein benötigt.

Ein FSJ/BFD wird mit einem Taschengeld von insgesamt 445€/Monat vergütet, zudem gibt es Beiträge zur Sozialversicherung und Urlaub. Freiwillige sind während ihres Dienstes kindergeldberechtigt.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren, Voraussetzungen und weitere Bereiche so wie ein Bewerbungsguide findet ihr auch auf www.fsj-hannover.de

Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer

In Wunstorf sind die Johanniter seit 1972 tätig. Der Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer wurde im Jahr 2000 gegründet. Die Hauptaktivitäten liegen im Rettungsdienst, Hausnotruf, Kindergärten, Sanitätsdienst, Jugendgruppen und der Schnell-Einsatz-Gruppe.

Im Ortsverband sind 579 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig (Stand 2015), die im Sinne des Verbandes ihren Dienst in den unterschiedlichen Aufgabenbereichen ausüben.

Google Map Preview

Einsatzmöglichkeiten in Wunstorf:
Sie unterstützen die Mitarbeiter in einem der folgenden Bereiche:

  • Notruf-Einsatzdienst (EU Führerschein der Klasse B erforderlich): Der Hausnotruf ist eine Leistung der Johanniter. Es wird ein Gerät bei dem Auftraggeber über die Telefonanlage angeschlossen. Ein Knopfdruck genügt, um einen Hilferuf zu unserer Hausnotrufzentrale auszulösen. Geschieht dies, bist Du gefragt, wenn Du Dich für den Hausnotruf-Einsatzdienst entscheidest! Du fährst zum Einsatzort und bietest Hilfeleistung. Hierbei kann es sein, dass jemand gestürzt ist und nicht mehr alleine aufstehen kann oder Du andere leichte Hilfestellungen leistet. Für schwerwiegende Sachen wird der Rettungsdienst alarmiert. Gearbeitet wird 24-Stunden-Dienst, teilweise über Rufbereitschaften. Damit Du die nötigen Skills erhältst, steht am Anfang dieses FSJ ein Rettungssanitäter-Grundlehrgang.
  • Rettungsdienst (EU Führerschein der Klasse B erforderlich)
  • Ehrenamt/Sanitätsdienstin
  • Flüchtlingshilfe
  • Menüservice (EU Führerschein der Klasse B erforderlich): Du fährst gern Auto? Bei uns kannst Du dabei noch hungrige Menschen glücklich machen! Vormittags wird Essen ausgefahren und nachmittags unterstützt Du die Kollegen bei leichten organisatorischen Arbeiten und Verwaltungstätigkeiten.
  • Ganztagsschule: Basteln, Werken, Sport, Computer – findest Du Dich darin wieder? Für die Betreuung von Grundschülern am Nachmittag werden auch FSJler eingesetzt, die den Kindern in Arbeitsgruppen eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung bieten. Auch hierfür wird kein Führerschein benötigt.
  • Kindertagesstätten: Du kannst Dich für die pädagogische Arbeit mit unseren kleinen Schützlingen begeistern? Vielleicht kannst Du Dir sogar vorstellen, später eine Ausbildung als Sozialassistent oder Erzieher zu machen? Dann solltest Du Dich für den Bereich der Kitas bewerben. Hierfür wird kein Führerschein benötigt.

Ein FSJ/BFD wird mit einem Taschengeld von insgesamt 445€/Monat vergütet, zudem gibt es Beiträge zur Sozialversicherung und Urlaub. Freiwillige sind während ihres Dienstes kindergeldberechtigt.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren, Voraussetzungen und weitere Bereiche so wie ein Bewerbungsguide findet ihr auch auf www.fsj-hannover.de

Natürlich, als Berufseinsteiger/-in bist du neugierig und voller Tatendrang. Dafür haben wir was: ein breites Programm an Ausbildungsmöglichkeiten. Ein erfahrenes Team, das dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Ein Job voller Perspektiven, in dem man menschlich und beruflich wächst.

 

Hinweis: eine Unterkunft kann nicht gestellt werden

 

Was wir bieten:

  • Fort- und Weiterbildungen
  • 25 Seminartage
  • Rabatte bei regionalen Sportstudios
  • 24 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche
  • Mitarbeiterfeste
  • pädagogische Begleitung
  • gute Entwicklungschancen auch nach dem FSJ/BFD
  • Vergünstigung im öffentlichen Nahverkehr
  • Attraktiver Standort in zentraler Lage

 

Was Sie tun:

    Sie unterstützen die Mitarbeiter in einem der folgenden Bereiche:

    • Notruf-Einsatzdienst in Kombination mit Hausnotruf-Technik (EU Führerschein der Klasse Berforderlich)
    • Kindertagesstätten
    • Rettungsdienst (EU Führerschein der Klasse B erforderlich)
    • Ehrenamt/Sanitätsdienst
    • Flüchtlingshilfe
    • Menüservice (EU Führerschein der Klasse B erforderlich) oder in der
    • Ganztagsschule

       

      Was Sie mitbringen:

      Für die meisten Bereiche sind ein EU Führerschein der Klasse B sowie etwas Fahrerfahrung Voraussetzungen. Ansonsten brauchen Sie ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis und einfach Freude am Umgang mit Menschen.

       

       

      Ihr Ansprechpartner Cristina Banca