Akkon-Hochschule

Nahe des Tempelhofer Hafens liegt die Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften, die von der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. getragen wird und sich durch ihre moderne Ausstattung, die individuelle Betreuung der Studierenden und die außergewöhnliche Verzahnung von Theorie und Praxis auszeichnet.

Seit ihrer Gründung setzt die Akkon-Hochschule mit ihren Studienangeboten neue Impulse, indem sie z.B. mit einem ihrer ersten Studiengänge –Management in der Gefahrenabwehr B.Sc. – Mitarbeiter*innen aus dem Rettungsdienst akademische Perspektiven und zusätzliche Handlungsfelder erschlossen hat.

Dabei eröffnen sich diese Chancen an der Hochschule auch ohne Abitur/Hochschulreife, wenn die Interessenten die einschlägige Berufsausbildung mit entsprechender Berufserfahrung vorweisen können. Durch das Lernen in Blockseminaren ist eine Kombination von Studium und Berufstätigkeit oder einer Ausbildung (duales Studium)  problemlos möglich. 

In derzeit elf Bachelorstudiengängen in den Bereichen Pflege, Bevölkerungsschutz & Katastrophenhilfe sowie Pädagogik & Soziales werden durch die hohe Anwendbarkeit des Gelernten, Fachkräfte mit herausragenden Kompetenzen ausgebildet.

Die Akkon-Hochschule setzt auf persönliche Betreuung, um einen hohen Nutzen beim Lernen und beim Praxistransfer in die Berufswelt sichern zu können. Deshalb lernen die Studierenden in kleinen Gruppen, persönliches Feedback zu Hausarbeiten und Übungen ist ein Grundpfeiler des Lernmodels.

Website der Akkon-Hochschule: www.akkon-hochschule.de

Die Studiengänge

Studienbereich Pflege

Studienbereich Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Studienbereich Pädagogik & Soziales

 

Akkreditierung

Die Akkon-Hochschule ist staatlich anerkannt durch die AHPGS und den Wissenschaftsrat.