Rettungssanitäter

Impfungen:
Bitte beachten Sie, dass Sie für die praktischen Ausbildungsabschnitte (Rettungswache und Krankenhaus) einen gültigen Impfschutz, insbesondere für Hepatitis A und B vorweisen müssen. Außerdem empfehlen wir zusätzlich einen ausreichenden Impfschutz gegen Tollwut und Masern

Der Rettungssanitäter kann vielfältig eingesetzt werden. So arbeitet er beispielsweise als Fahrer des Rettungswagens in der Notfallrettung oder übernimmt die Einsatzverantwortung im Krankentransport. Zudem werden Rettungssanitäter auch immer wieder bei Sanitätsdiensten angefragt, denn viele Veranstalter möchten schon professionelle Hilfe vor Ort haben. Die Ausbildung gliedert sich in vier Teile. Neben der Grundausbildung (M1) und dem Prüfungslehrgang (M4) müssen Ausbildungsabschnitte auf einer Rettungswache und in einem Krankenhaus absolviert werden.

Rettungswache:
Während des Praktikums auf einer Rettungswache fahren Sie als „Dritter Mann“ auf einem Rettungswagen mit und lernen, die theoretischen Grundlagen in die Praxis umzusetzen. Insbesondere gehört das Erheben von Vitalparametern zu den Grundlagen, die es zu festigen gilt, aber auch die Einsatzvor- und nachbereitung sind wichtige Bestandteile Ihrer Ausbildung. Sie können dieses Praktikum grundsätzlich auf jeder Rettungswache in Deutschland absolvieren. Je nach Standort und Organisation können hierbei weitere Kosten entstehen.

Krankenhaus:
Während des Praktikums im Krankenhaus sollen Sie praktische Grundlagen unter den besten Voraussetzungen vermittelt bekommen. Neben der Erhebung von Vitalparametern und Durchführung von Patientenkommunikation sollen Sie auch Fertigkeiten im Umgang mit Patienten erlangen, sowie Einblicke in die verschiedenen Lagerungsmöglichkeiten. Sie können dieses Praktikum grundsätzlich in jedem Krankenhaus in Deutschland absolvieren. Je nach Standort können hierbei weitere Kosten entstehen.

Grundausbildung

Die Grundausbildung erstreckt sich über 160 Stunden Theorie, welche auf vier Wochen verteilt sind. In diesem Zeitraum erhalten Sie u.a. Einblick auf folgende Themen:

  • Anatomie und Physiologie
  • Notfälle erkennen und Maßnahmen ergreifen
  • Einsatztaktik
  • Arbeiten im Team
  • Recht und Hygiene

Berufsbegleitende Ausbildung:
Sie arbeiten oder gehen zur Schule, möchten sich aber trotzdem Weiterbilden? Dann wählen Sie die berufsbegleitende Ausbildung. Die schulische Ausbildung findet hier jeweils 14-tägig am Samstag und Sonntag (9:00-17:30 Uhr) statt und wöchentlich an zwei Wochentagen von 18:00-22:00 Uhr

Kosten:
Für die Grundausbildung berechnen wir 940,00 Euro. Die Kosten beinhalten bereits ein Lehrbuch, sodass Sie hier keine weiteren Kosten kalkulieren müssen.

Termine: (Vollzeit)
02.09.2019 – 27.09.2019; jeweils Montag bis Freitag 09:00 – 17:00 Uhr
11.11.2019 – 06.12.2019; jeweils Montag bis Freitag 09:00 – 17:00 Uhr

Termine: (Berufsbegleitend)
Die nächste Grundausbildung beginnt am 12.10.2019. Bitte sprechen Sie uns für eine vollständige Terminübersicht an.

Prüfungslehrgang

Den Prüfungslehrgang können Sie besuchen, nachdem Sie die Grundausbildung und die praktischen Ausbildungsabschnitte auf einer Rettungswache und im Krankenhaus absolviert haben. In diesem Lehrgang werden in den ersten beiden Tagen die wichtigsten Punkte noch einmal wiederholt und Wissen vertieft.

Anschließend findet die Prüfung statt. Die Prüfung gliedert sich in folgende Abschnitte:

  • Schriftliche Prüfung
  • Praktische Prüfung
  • Reanimationsprüfung
  • Mündliche Prüfung

Werden alle Prüfungen erfolgreich absolviert, erhalten Sie im Anschluss ein Zertifikat und ein Zeugnis.

Kosten:

Für den Prüfungslehrgang berechnen wir 350,00 Euro. Die Kosten beinhalten bereits die Prüfungsgebühren.

Ihr Ansprechpartner Johanniter-Akademie Berlin/Brandenburg

Colditzstr. 34
12099 Berlin