Altenpflege-Examen erfolgreich bestanden

Wertheim, 14. September 2018

14 Schülerinnen und Schüler haben die 3-jährige Altenpflege-Ausbildung an der Johanniter-Altenpflegeschule im Wertheimer Hofgarten erfolgreich bestanden. Anlässlich der Examensfeier am heutigen Freitag konnten die 14 Kandidaten ihre Abschlusszeugnisse entgegen nehmen.

In seiner Rede ging Schulleiter Stefan Dosch auf den Stress der letzten Prüfungswochen ein und betonte die hohen Anforderungen der Altenpflegeausbildung und des Berufsbildes Pflege. Er wünschte den Absolventen in ihrer neuen Rolle als angehende Fachkräfte alles Gute und betonte: „Wir denken, dass ihr das nötige Rüstzeug dafür habt. Trotzdem ist es wichtig, beruflich am Ball zu bleiben und sich weiterzubilden.“
Ausdrücklich verwies er auf das Engagement und den Zusammenhalt dieser Klasse in verschiedenen Projekten wie z.B. dem monatlich angebotenen „Erzählcafé“, der Studienfahrt nach Prag im 2. Ausbildungsjahr und der Unterstützung beim letztjährigen Fest der diakonischen Einrichtungen in der Frankensteiner Straße.
Ein weiterer Höhepunkt war die Qualifikation einer Schülerin, Katharina Renner, für die Endausscheidung des Bundeswettbewerbs „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ in Berlin. Dies habe auch den anderen Schülern positive Impulse gegeben, so Dosch. Wegen besonders guter Leistungen mit einem kleinen Präsent auszeichnen konnte er Katharina Renner und Sebastian Wünsch mit einem Prüfungsnoten-Durchschnitt von 1,1, Martina Schuldt (1,3) und Jürgen Schreck (1,4).
Helmut Wießner dankte den frisch gebackenen Altenpflegerinnen und -pflegern als Vertreter der Stadt Wertheim für ihre Bereitschaft, sich in einem so verantwortungsvollen und oft belastenden Beruf der Pflege alter Menschen zu widmen. Mit ihren Leistungen hätten sie sehr gute Voraussetzungen für den weiteren beruflichen Lebensweg geschaffen, so Wießner. Den Johannitern versicherte er die Unterstützung der Stadt Wertheim und dankte dafür, viel Engagement in den Betrieb der Altenpflegeschule zu investieren. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels sei sie ein wichtiger Bestandteil der Wertheimer Schullandschaft.
Anschließend händigte Schulleiter Dosch den 14 frisch examinierten Altenpflegerinnen und Altenpflegern ihre Abschlusszeugnisse aus.
In einem sehr persönlichen Beitrag zog Alena Melinkova für die Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse ein Resümee der vergangenen drei Jahre und dankte allen Lehrerinnen, Lehrern und Dozenten.
Nach dem obligatorischen Gruppenfoto gab es noch viele intensive Gespräche zwischen den Ex-Schülerinnen und –Schülern, den Praxisanleitungen der Heime und Angehörigen am Büfett, die bis in den Nachmittag fortgesetzt wurden.

Ihr Ansprechpartner Stefan Dosch

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Kreisverband Main-Tauber
Bildungszentrum Wertheim
Frankensteiner Straße 4a
97877 Wertheim