Auszeichnung für Johanniter-Schülerin

Berlin/Wertheim, 09. Juni 2018

Am 7. und 8. Juni fand in Berlin der Endausscheid des Wettbewerbs „Bester Schüler der Alten- und Krankenpflege“ statt. Zwei Tage lang maßen die besten Schülerinnen und Schüler der Alten- und Krankenpflege ihr Wissen und Können beispielsweise beim Schreiben einer Pflegeplanung, beim Tüfteln über einer Wunddokumentation, beim Durchführen einer Pflegeberatung und natürlich beim praktischen Pflegen eines kranken Menschen, der von einem Schauspieler dargestellt wurde.

Schwester Liliane Juchli

Die insgesamt 23 besten Schülerinnen und Schüler der Alten- und Krankenpflege Deutschlands stellten nicht nur ihre Pflegekompetenz unter Beweis, sie erlebten auch ein spannendes und abwechslungsreiches Programm in Berlin. Intensive Gespräche mit der bekannten Herausgeberin des allerersten deutschsprachigen Pflegelehrbuches, Schwester Liliane Juchli, gehörten ebenso dazu, wie ein Besuch des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages und die Möglichkeit, den Abgeordneten Fragen zu stellen und über die Situation der Pflege in Deutschland zu diskutieren.

Katharina Renner

Von über 1500 Pflegeschulen in Deutschland konnten sich 23 Auszubildende für den Endausscheid in Berlin qualifizieren. Bereits zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren war mit Katharina Renner eine Schülerin des Johanniter-Bildungszentrums in Wertheim dabei. „Auch wenn es nicht zu einem der Siegerplätze gereicht hat, ist es doch eine beachtliche Leistung, an diesem Endausscheid teilzunehmen“, so Schulleiter Stefan Dosch. Katharina Renner absolviert im Caritas Altenpflegeheim „Johann Bernhard Mayer“ in Lauda ihre praktische Ausbildung und wird im September ihre Prüfungen zur examinierten Altenpflegerin absolvieren. Die 22-Jährige empfand die zwei Tage in Berlin als große Bereicherung; besonders die Begegnung mit Schwester Liliane Juchli war für sie faszinierend. Die intensiven Vorbereitungen für den Bundeswettbewerb, bei denen sie sowohl Kolleginnen des Caritas Altenpflegeheims in Lauda, als auch Lehrerinnen und Lehrer des Johanniter Bildungszentrums stets mit Rat und Tat unterstützten, haben sich für Katharina definitiv gelohnt:  „Es waren anstrengende Tage, aber wir hatten auch viel Spaß in der Gruppe und diesen Wettbewerb in Berlin als Teilnehmer zu erleben ist schon eine Ehre“ so ihr Fazit.

Ihr Ansprechpartner Stefan Dosch

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Kreisverband Main-Tauber
Bildungszentrum Wertheim
Frankensteiner Straße 4a
97877 Wertheim