Leitbild der Johanniter-Akademie Bildungsinstitut Niedersachsen/Bremen

 

Christliche Grundwerte

 

  • Wir fühlen uns dem christlichen Gebot der Nächstenliebe verpflichtet und verstehen uns als Teil der Evangelischen Kirche in Deutschland.
  • Wir bekennen uns zum christlichen Glauben und wollen von der Öffentlichkeit auch so wahrgenommen werden.
  • Als Werk des Johanniterordens und in seiner Tradition der Pflege von Kranken und Schwachen, behandeln wir auf der Basis von Toleranz und ohne Ansehen von Nationalität, Geschlecht, Hautfarbe und Religion sowie unabhängig von politischen Interessen alle uns Anvertrauten gleich.

 

Wirtschaftlichkeit

 

  • Eine nachhaltige Wirtschaftlichkeit ist die notwendige Grundlage für eine Fortsetzung unserer Arbeit. Unter dieser Prämisse wollen wir unsere Dienste auf der Basis von Kostenbewusstsein, Kostentransparenz, Rentabilität, Erfolgsnachhaltigkeit und Planmäßigkeit kontrolliert auf- und ausbauen. Wir bedienen uns hierzu moderner Führungsinstrumente wie Bildungscontrolling und Qualitätsmanagement.
  • Wir denken innovativ, ohne jedoch die Grundsätze und Tradition der Johanniter bei der Entwicklung neuer Bildungsangebote außer Acht zu lassen.
  • Wir ruhen uns nicht auf dem Erreichten aus, sondern wollen unsere Bildungseinrichtung im Wettbewerb auf-, ausbauen und weiterentwickeln.

 

Kundenorientierung

 

  • Wir stellen unsere Kunden in den Mittelpunkt unserer Arbeit. (Teilnehmer, Betriebe und Kostenträger)
  • Wir arbeiten verlässlich und vertrauensvoll mit hoher sozialer und fachlicher Kompetenz.
  •  Unsere Arbeit wird auf allen Ebenen durch freundliches und korrektes Auftreten bestimmt. Das Verhalten des Einzelnen reflektiert auf die Gemeinschaft und muss auf diese ausgerichtet sein.
  • Unsere Bildungsarbeit soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befähigen, sich im Berufsleben zu behaupten und das soziale Leben verantwortlich mitzugestalten. Hierzu definieren wir auf der Grundlage der Rahmenlehrpläne und Richtlinien unsere inhaltlichen und methodischen Vorstellungen und Schwerpunkte zum Unterricht. Wir treffen verbindliche Absprachen, wie und wo unsere Zielvorstellungen umgesetzt werden. Wir werten unsere Unterrichtserfahrungen regelmäßig mit dem Ziel aus, Inhalte und Methoden zu aktualisieren und zu verbessern.
  • Wir unterstützen und bestärken unsere Bildungsteilnehmer in ihrem Bestreben auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.
  • Wir haben ein offenes Ohr für die Erwartungen aller, die ein berechtigtes Interesse an der Qualität unserer Arbeit haben. Kritik und Anregungen werden Ernst genommen, offen und selbstkritisch kommuniziert und auf der Basis eines nachvollziehbaren Systems dokumentiert. Die Ergebnisse werden Inhalt zur erforderlichen Verbesserung unserer Arbeit.

 

Mitarbeiterorientierung

 

  • Wir wollen eine lebendige Schule sein und schätzen daher ein Klima von Kreativität und Flexibilität. Wir wissen, dass ein solches Klima sich nur auf der Basis einer effektiven Schulorganisation, klaren Verantwortlichkeiten und einer Kultur von Verbindlichkeit entfalten kann.
  • Wir leben eine partnerschaftliche Gemeinschaft von ehrenamtlichen und haupt- und nebenberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die gleichberechtigt und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Unser Umgang miteinander ist geprägt von Achtung und Respekt. Verlässlichkeit schafft Vertrauen und zeigt sich in der Qualität unserer Leistungen.
  • Durch einen kooperativen Führungsstil und eine offene Kommunikation schaffen wir dafür die Basis. Wir führen durch Delegation von Verantwortung und Vereinbarung von Zielen.
  • Wir können unsere Ziele nur erreichen, wenn alle Mitarbeiter der Schule ihre Qualifikation beständig weiterentwickeln und zufrieden sind mit ihrem Arbeitsplatz. Wir treffen daher Festlegungen um beides bestmöglich zu gewährleisten.
  • Wir fördern die Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen unserer Mitarbeiter. Verbesserungsvorschläge werden offen kommuniziert.

 

Prozessorientierung

 

  • Wir überprüfen ständig und zielorientiert den Inhalt und die Effizienz unserer Prozesse und sorgen für eine zeitnahe Umsetzung notwendiger Veränderungen und Verbesserungen. Wir bemühen uns um eine positive Fehlerphilosophie. Netzwerkorientierung
  • Die Qualität unserer Bildungsarbeit ist in hohem Maße abhängig von der Qualität unserer Beziehungen zu verschiedenen Kooperations- und Bildungspartnern gegenüber denen wir wechselseitige Erwartungen haben. Wir wollen diese Beziehungen auf einer wertschätzenden Ebene pflegen und die jeweiligen Verantwortungsbereiche achten.
  • Wir fördern interne und externe Kooperationen, wenn sie unseren Zielen dienen.

Johanniter-Akademie Johanniter-Akademie Niedersachsen/Bremen

Büttnerstraße 19 (Brain-Park)
30165 Hannover

Kartenansicht & Route berechnen